19.02.2018 – Polizeiberichte

Baltmannsweiler: Opferstock gestohlen (Zeugenaufruf)

Gleich den gesamten Opferstock samt Inhalt hat ein bislang unbekannter Täter im Laufe des Samstags aus der katholischen Kirche in Baltmannsweiler gestohlen. In der Zeit zwischen acht Uhr und 18 Uhr drang der Unbekannte in das unverschlossene Gotteshaus in der Waldstraße ein und riss den an einer Säule befestigten, metallenen Opferstock ab. Wieviel Geld sich in dem dunkelgrauen Gefäß befand, ist bislang unklar. Die Tat wurde am Montagmorgen beim Polizeiposten Plochingen angezeigt. Zeugenhinweise werden unter Telefon 07153/3070 erbeten.

Wolfschlugen: Einbrecher unterwegs

In ein Einfamilienhaus in der Schillerstraße ist im Laufe des Wochenendes eingebrochen worden. Über ein aufgehebeltes Fenster verschaffte sich der Täter von Samstag- bis Montagmorgen Zutritt ins Gebäude. Im Inneren durchwühlte er die Räumlichkeiten nach Wertsachen. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Kirchheim: Unglücklich angehalten – Führerschein weg

Ihren Führerschein musste eine betrunkene Autofahrerin am frühen Sonntagmorgen abgeben. Die 25-Jährige befuhr mit ihrem Fiat kurz vor fünf Uhr die Wehrstraße von der Paradiesstraße herkommend. Als ihr ein Streifenwagen entgegenkam, wich die Frau mit ihrem Wagen auf den Gehweg aus und hielt an. Da die Beamten auf der schmalen Straße zunächst nicht an dem Fahrzeug vorbeifahren konnten, entschlossen sie sich zu einer Fahrzeugkontrolle. Im Gespräch mit der Fahrerin bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch. Ein Test ergab im Anschluss einen Wert von über 1,5 Promille. Nach einer Blutentnahme musste die Frau ihre Fahrerlaubnis aushändigen.

Kirchheim: Pkw-Aufbruch

Geringe Beute hat ein Pkw-Aufbrecher in der Nacht zum Montag im Wacholderweg gemacht. Der Unbekannte drang zwischen 18 abends und acht Uhr morgens gewaltsam über die Beifahrertür in einen Ford ein. Im Inneren durchsuchte der Unbekannte das Fahrzeug und öffnete das Handschuhfach. Ersten Erkenntnissen nach wurde aus einem Geldbeutel ein Geldstück entwendet.

Kirchheim: In Telefonladen eingebrochen

In die Filiale eines Telefonanbieters in der Max-Eyth-Straße ist ein Unbekannter am frühen Montagmorgen eingebrochen. Kurz nach drei Uhr verschaffte er sich über ein Fenster gewaltsam Zutritt zu den Verkaufsräumen. Weil er dabei die Alarmanlage auslöste, flüchtete er nach derzeitigen Erkenntnissen, ohne etwas gestohlen zu haben. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifenwagen verliefen bislang ergebnislos.

Filderstadt: Wohnungseinbruch (Zeugenaufruf)

Unbekannte Täter sind am Sonntag zwischen 15.30 Uhr und 19.30 Uhr in ein Anwesen im Ahornweg eingebrochen. Durch das Aufhebeln eines Fensters auf der Gebäuderückseite verschafften sie sich Zutritt zum Gebäude. Auf der Suche nach Wertgegenständen durchsuchten die Einbrecher mehrere Stockwerke des Einfamilienhauses und stießen letztlich auf Bargeld und Schmuck. Mit ihrer Beute machten sie sich anschließend aus dem Staub. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711 / 70913 um Hinweise.

Filderstadt-Bernhausen: Einbrecher durchwühlen Schränke

In der Zeit von Samstag, 13 Uhr, bis Sonntag, 18.45 Uhr, haben Einbrecher ein Wohnhaus in der Talstraße heimgesucht. Die unbekannten Täter brachen zunächst über eine rückwärtige Terrassentür in das Gebäude ein und durchwühlten anschließend mehrere Schränke und Kommoden. Ob sie Beute machen konnten, war bislang nicht zu klären. Den Schaden gibt die Polizei mit rund 1 000 Euro an.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.