19.10.2017 – Polizeiberichte

Esslingen: Nicht angeschnallt und leicht verletzt

Ein Fehler beim Abbiegen dürfte die Hauptursache eines Verkehrsunfalls in Esslingen am Mittwoch, gegen 12.50 Uhr, gewesen sein. Der 36-jährige Fahrer eines Alfa Romeo wollte nach rechts von der Georgiistraße in die die Reutlinger Straße abbiegen und übersah hierbei offenbar eine 28-Jährige mit ihrem Ford Mondeo. Eine nicht angeschnallte, 32-jährige Mitfahrerin des Unfallverursachers erlitt durch den Unfall eine schwere Handverletzung und wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Zwei weitere Mitfahrer kamen mit leichten Verletzungen ebenfalls in das nächste Krankenhaus. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 9 000 Euro, der Alfa des 36-Jährigen dürfte ein Totalschaden sein und musste abgeschleppt werden.

Plochingen: Passanten angepöbelt und Widerstand geleistet

Ein alkoholisierter 35-Jähriger hat am Mittwochnachmittag zunächst Passanten in der Plochinger Innenstadt angepöbelt und später bei Widerstandshandlungen einen Polizeibeamten leicht verletzt. Der polizeibekannte Mann war bereits gegen 16.30 Uhr durch aggressives Betteln in der Innenstadt aufgefallen. Nachdem ihm ein Platzverweis erteilt wurde, entfernte er sich zunächst, kehrte jedoch kurze Zeit später zurück und begann, Passanten anzuspucken, weshalb er in Gewahrsam genommen wurde. Bei seiner Durchsuchung auf dem Polizeirevier Esslingen attackierte er die eingesetzten Beamten und verletzte einen von ihnen leicht an der Hand. Ihn erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Weilheim/Teck: Auto aufgebrochen und Teile entwendet

Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen wurde ein geparkter BMW im Weilheimer Römersteinweg aufgebrochen. Teile daraus wurden ausgebaut und entwendet. Zwischen 17 Uhr und 8.45 Uhr schlugen der oder die Täter eine Seitenscheibe des Fahrzeugs ein und verschafften sich so Zugang zum Fahrzeuginneren, wo sie fachmännisch Teile der Innenausstattung ausbauten. Auch ein, im Handschuhfach liegendes Navigationsgerät wurde von den Tätern erbeutet.

Weilheim/Teck: Entgegenkommenden Radler übersehen

Nicht aufgepasst hat die Fahrerin eines VW Tiguan, als sie am Mittwochabend, gegen 19 Uhr, auf der Neidlinger Straße in Richtung Neidlingen unterwegs war. An der Einmündung Häringer Straße wollte die 44-Jährige nach links abbiegen und musste zunächst verkehrsbedingt anhalten. Beim Abbiegen übersah sie einen 48 Jahre alten Radfahrer, der ihr mit seinem Rennrad auf der Neidlinger Straße entgegenkam. Der Biker stieß frontal gegen die rechte Vorderseite des Tiguan, wurde auf die Motorhaube aufgeladen und nach dem Aufprall auf die Frontscheibe, zur linken Seite wieder abgeworfen. Er trug zum Glück einen Schutzhelm und dürfte sich nur mittelschwer verletzt haben. Ein Rettungswagen brachte ihn nach notärztlicher Versorgung zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Am Rad und Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 4 400 Euro. (jh)

Beuren: Leichtkraftradfahrer verletzte sich bei Auffahrunfall

Auf der Landstraße zwischen Owen und Beuren ist am Mittwochnachmittag ein Leichtkraftradfahrer bei einem Auffahrunfall leicht verletzt worden. Der 17 Jahre alte Lenker einer KTM befuhr kurz vor 15 Uhr die L 1210 in Richtung Beuren. Als vor der Beurener Steige ein vorausfahrender 43-jähriger Opel-Fahrer verkehrsbedingt anhalten musste, bemerkte dies der Biker zu spät und fuhr auf den noch rollenden Pkw auf. Er hatte noch Glück im Unglück und zog sich lediglich Schnittverletzungen an den Beinen zu. Eine sofortige ärztliche Behandlung war jedoch nicht erforderlich. Es entstand aber erheblicher Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8 000 Euro.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.