20.01.2021 – Polizeiberichte

Nürtingen: Frontalkollision mit Gegenverkehr

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochvormittag auf der Hochwiesenstraße sind drei Personen verletzt worden. Gegen 10.25 Uhr geriet eine 78 Jahre alte Frau, die mit einem Nissan von Oberensingen kommend unterwegs war, aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur. Dort streifte der Wagen zunächst einen entgegenkommenden VW up! einer 50-Jährigen. In der Folge stieß der Nissan frontal mit einem Ford Transit zusammen, der von einem Mann im Alter von 66 Jahren gelenkt wurde. Dabei wurde die Unfallverursacherin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die Schwerverletzte musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit und anschließend vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Die beiden anderen Personen wurden nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt und ebenfalls im umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Gesamtschaden an den drei Fahrzeugen, die allesamt abgeschleppt werden mussten, dürfte sich ersten Schätzungen zufolge auf 15.000 Euro belaufen. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Hochwiesenstraße bis zirka 13.40 Uhr voll gesperrt werden. Für die Fahrbahnreinigung war eine Spezialmaschine angefordert worden. 

Esslingen (ES): Vermisste Seniorin wohlbehalten aufgefunden

Ein glückliches Ende hat die Suche nach einer vermissten Seniorin am frühen Mittwochmorgen im Ortsteil Kennenburg gefunden. Kurz vor vier Uhr alarmierte die Mitarbeiterin eines Seniorenzentrums die Polizei, nachdem das Fehlen einer 90-Jährigen bemerkt worden und erste Suchmaßnahmen erfolglos geblieben waren. Mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber nahm die Polizei anschließend die Suche nach der Frau auf. Beamte entdeckten die Seniorin gegen 5.20 Uhr schließlich wohlbehalten im Keller eines Nachbargebäudes und brachten sie zurück in das Seniorenzentrum.

Baltmannsweiler: Betrunkene nach Unfall davongefahren

Eine stark betrunkene Autofahrerin hat am Dienstagnachmittag einen Verkehrsunfall verursacht und ist ohne sich um den Schaden zu kümmern nach Hause gefahren. Die 52-Jährige blieb um 17.10 Uhr beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Discounters in der Schorndorfer Straße an einem geparkten VW up! hängen. Dessen Besitzer bemerkte das Malheur der Frau und rannte zu deren Fahrzeug. Im Anschluss öffnete er die Beifahrertür und forderte sie auf anzuhalten. Die Unfallverursacherin fuhr jedoch ohne ihre Personalien zu hinterlassen davon. Dank des abgelesenen Kennzeichens konnte sie kurze Zeit später daheim angetroffen werden. Hierbei stellten die Polizeibeamten fest, dass sie betrunken war. Ein Test ergab ein vorläufiges Ergebnis von weit über drei Promille. Nach einer Blutentnahme wurde ihre Fahrerlaubnis einbehalten. An den Fahrzeugen war geringer Sachschaden in einer Höhe von rund 1.000 Euro entstanden.

Nürtingen: Vorfahrt nicht beachtet

Ein Sachschaden in Höhe von rund 13 000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag an der Einmündung Säerstraße/ Rümelinstraße entstanden. Eine 28-Jährige war gegen 16 Uhr mit einem Opel Astra auf der Säerstraße in Richtung Rümelinstraße unterwegs und missachtete an der dortigen Einmündung die Vorfahrt eines von links kommenden, 62 Jahre alten VW Golf Lenkers. Bei dem anschließenden Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Bis zur Bergung der Fahrzeuge musste der Verkehr durch Polizeibeamte geregelt werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.