22.12.2019 – Polizeiberichte

Köngen (ES): Vorfahrt missachtet 

Leicht verletzt wurde der 50-jährige Lenker eines Kleinkraftrades, als er am Samstag gegen 11.50 Uhr auf der Plochinger Straße in Richtung Wernau fuhr und an der Kreuzung Mühlstraße/Unterdorfstraße von einem Pkw erfasst wurde. Dessen 49-jähriger Fahrer eines VW war auf der Mühlstraße unterwegs und übersah vermutlich beim Einfahren in die Kreuzung den Motorroller. Bei dem Aufprall wurde der 50-Jährige auf die Motorhaube geworfen und kam schließlich auf der Fahrbahn zum Liegen. Glücklicherweise zog er sich dabei nur leichte Verletzungen zu und konnte nach ambulanter Behandlung die Klinik wieder verlassen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von circa 9 000 Euro. Der Motorroller war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. 

Filderstadt (ES): Betrunken gegen Hauswand geprallt (Zeugenaufruf) 

Am frühen Sonntag ist ein betrunkener Fahrzeuglenker mit seinem Pkw von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Hauswand geprallt. Der 20-Jährige war um 03.55 Uhr mit seinem Mercedes-Benz E-Klasse in Sielmingen auf der Lange Straße in Richtung Ortsmitte unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Enge Straße kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf fuhr er über den Gehweg und eine Begrenzungsmauer. Danach fuhr er gegen einen Metallzaun und prallte schließlich gegen eine Hauswand, die dabei beschädigt wurde. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Es entstand jedoch ein Schaden in Höhe von insgesamt circa 32 000 Euro. Nach dem Unfall entfernte sich der Fahrer zunächst zu Fuß von der Unfallstelle. Er kam während der Unfallaufnahme an die Örtlichkeit zurück und konnte aufgrund einer Personenbeschreibung eines Zeugen als Fahrer ermittelt werden. Bei dem 20-Jährigen wurde eine starke Alkoholeinwirkung festgestellt. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme veranlasst, sein Führerschein wurde einbehalten. An seinem Mercedes, an dem wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 20 000 Euro entstand, wurden zudem frische Spuren festgestellt, die offensichtlich von einem anderen Unfall stammen. Das Polizeirevier Filderstadt bittet Zeugen, insbesondere auch zu einem vorangegangenen Unfallereignis, sich unter Telefon 0711/70913 zu melden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.