23.02.2020 – Polizeiberichte

Esslingen (ES): Widerstand geleistet und Polizeibeamte verletzt 

Im Rahmen der Sachverhaltsaufklärung zu einer Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug sollten am Sonntag gegen 02.40 Uhr in der Obertürkheimer Straße die Personalien eines 32 – jährigen Mannes festgestellt werden. Dieser verweigerte gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten die entsprechenden Angaben, zeigte sich zusehends immer aggressiver und trat einem 39 – jährigen Polizeibeamten gegen das Schienbein. Der Mann wurde hierauf in Gewahrsam genommen und zum Polizeirevier in Esslingen verbracht. Gegen die obligatorische ärztliche Untersuchung zur Haftfähigkeit setzte er sich erneut massiv zur Wehr und verletzte hierbei einen 25 – jährigen Polizeibeamten so schwer, dass dieser seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte. Der 32 – Jährige muss sich nun wegen diverser Straftaten verantworten. 

Esslingen (ES): Betrunken über Kreisverkehr gefahren 

Zu einem Verkehrsunfall, bei welchem Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro entstand, ist es am Samstag kurz nach 05.00 Uhr am Kreisverkehr Hauptstraße / Bachstraße im Stadtteil Zell gekommen. Der 28 -jährige Fahrer eines Pkw BMW 1 befuhr die Hauptstraße in Richtung Altbach, überfuhr zunächst ungebremst eine Verkehrsinsel vor dem Kreisverkehr und fuhr im Anschluss geradeaus über den Kreisverkehr, wo er mit einem Verkehrszeichen und einer Straßenlaterne kollidierte. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 28 -Jährige unter alkoholischer Beeinflussung stand, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde. Der Pkw BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. 

Filderstadt (ES): Einbrecher gestört 

Am Samstag kurz vor 21.00 Uhr haben zwei bisher unbekannte Täter versucht, in ein Doppelhaus in der Porschestraße im Stadtteil Sielmingen einzubrechen. Bei dem Versuch, ein Kellerfenster und den Rollladen des Wohnzimmerfensters aufzuhebeln, wurden sie offensichtlich von Nachbarn gestört, welche sich zum Rauchen auf ihren Balkon begaben. Die Täter flüchteten durch angrenzende Gärten in Richtung der Bahnhofstraße. Die beiden Täter waren etwa 25 Jahre alt, trugen jeweils blaue Anzüge und Mützen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. 

Weilheim/Teck (ES): Einbruch in Wohnhaus 

Am Samstag in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 23.55 Uhr ist in ein Wohnhaus im Dachsbühlweg eingebrochen worden. Bislang unbekannte Täter hebelten die Terrassentür im rückwärtigen Bereich des Hauses auf und gelangten so in das Innere. Es wurden mehrere Räumlichkeiten durchsucht und Bargeld sowie Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. 

Wendlingen (ES): Exhibitionist aufgetreten (Zeugenaufruf) 

Am Samstag gegen 13.40 Uhr ist im Bereich des Spielplatzes beim Schäferhofer See ein Exhibitionist aufgetreten. Dieser zeigte sich zwei Frauen, welche mit ihren Kinderwägen im dortigen Bereich unterwegs waren. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme meldete sich eine weitere geschädigte Frau. Diese war von dem Mann mehrfach gefragt worden, ob es in Ordnung sei, wenn er sich nackt ausziehe. Der Mann soll über 50 Jahre alt gewesen sein, etwa 160 cm groß, war schlank, hatte graues kurzes Haar und trug einen Schnurrbart. Nach der Tat zog er sich wieder an und fuhr mit einem silbernen Herrenfahrrad davon. Bekleidet war er dann mit einer schwarzen Jacke und Hose sowie offenen schwarzen Schuhen ohne Socken. Am Fahrrad führte er eine weiß- bunte Plastiktüte mit sich. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Nürtingen unter Telefon 07022/92240 entgegen. 

Neuffen (ES): Automatenaufbrecher ertappt 

Am frühen Sonntagmorgen ist es am Bahnhof in Neuffen zum Aufbruch eines Warenautomaten gekommen. Um 04.30 Uhr teilte ein Anwohner über Notruf mit, dass er Personen dabei beobachtete, wie sie mittels Steinen aus dem Gleisbett die Scheibe eines sich dort befindlichen Warenautomat einschlugen und Lebensmittel entwendeten. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung, an der mehrere Streifenwagen beteiligt waren, konnten die drei jugendlichen Täter aus Kirchheim in Tatortnähe festgenommen werden. Alle drei trugen Waren aus dem Automaten bei sich. Der Wert des Diebesguts beläuft sich auf ca. 60 Euro. Der Schaden am Automaten wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Die Jugendlichen wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben und sehen nun einer entsprechenden Strafanzeige entgegen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.