23.06.2019 – Polizeiberichte

Nürtingen: Zu viel Gas gegeben und aufgesessen

Der 32 -jährige Fahrer eines Pkw Mercedes befuhr am Samstag kurz vor 18 Uhr die B 313 in Fahrtrichtung Wendlingen und musste an der Einmündung der Oberensinger Straße zunächst an der roten Lichtzeichenanlage anhalten. Als diese auf Grünlicht umschaltete beschleunigte er auf der nassen Fahrbahn zu stark, sodass das Heck des Mercedes ausbrach. In der Folge fuhr er auf die bauliche Fahrstreifentrennung auf, wo er nach einigen Metern zum Endstand kam. Er zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Am Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von 3 500 Euro. Der Schaden an der Fahrstreifentrennung wird auf 7 500 Euro geschätzt. Da an dem Mercedes Betriebsstoffe ausliefen, war die Feuerwehr Nürtingen im Einsatz, um diese abzubinden . Die B 313 musste während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten teilweise in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Hierbei kam es insbesondere in Fahrtrichtung Nürtingen zu einem längeren Rückstau.

Esslingen: Einbruch mit erheblichem Schaden (Zeugenaufruf)

In den frühen Morgenstunden des Samstages sind bislang unbekannte Täter über ein gewaltsam geöffnetes Fenster in ein Gebäude in der Rennstraße eingestiegen. Im Gebäude, in welchem derzeit eine Kunstausstellung der Villa Merkel stattfindet, wurden mutwillig diverse Kunstobjekte beschädigt. Weiterhin wurden eine Vielzahl von Glasflaschen in dem Gebäude zerschlagen und eine vorgefundene Geldkassette aufgebrochen, in welcher sich jedoch kein Bargeld befand. Vermutlich die gleichen Täter entwendeten aus einem in unmittelbarer Nähe abgestellten Lkw eine Tasche und entfernten einen dort angebrachten Feuerlöscher, welcher in der Nähe wieder aufgefunden wurde. Zur Höhe des Sachschadens, welcher jedoch erheblich sein dürfte, können noch keine genaueren Angaben gemacht werden. Gegen 05.30 Uhr waren in diesem Bereich von einem Zeugen 5 Jugendliche gesehen worden, welche möglicherweise für die Taten in Frage kommen. Eine nähere Beschreibung dieser 5 Jugendlichen liegt nicht vor. Das Polizeirevier Esslingen bittet um weitere Zeugenhinweise unter Telefon 0711/3990-330

Esslingen: Sachbeschädigungen an Fahrzeugen (Zeugenaufruf)

Am Sonntag gegen 02.50 Uhr sind durch drei männliche, bislang unbekannte Personen an mindestens 5 geparkten Pkw in der Flandernstraße die rechten Außenspiegel abgetreten worden. Weiterhin wurde ein geparktes Kraftrad der Marke Yamaha umgeworfen, so dass dieses gegen einen geparkten Pkw fiel. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Einer der drei Täter trug eine rote Trainingsjacke. Eine nähere Beschreibung der drei Täter liegt nicht vor. Das Polizeirevier Esslingen bittet um weitere Zeugenhinweise unter Telefon 0711/3990-330

Filderstadt: Pferdegespann mit Panne

Für etwas Aufregung hat ein Pannenfahrzeug am Samstag um 12.20 Uhr auf der B 27 gesorgt. In Fahrtrichtung Tübingen war auf der B 27 zwischen den Anschlussstellen Plattenhardt und Bonlanden ein Pkw Kia mit Pferdeanhänger aufgrund eines Motorschadens liegengeblieben. Zum Umhängen des Pferdeanhängers an ein anderes Zugfahrzeug sollte das im Anhänger transportierte Pferd kurzfristig ausgeladen werden. Mit dieser Maßnahme zeigte sich der Vierbeiner jedoch nicht einverstanden und begann ausgiebig zu bocken. Eine verständigte Tierärztin setzte diesem dann eine Beruhigungsspritze, sodass das Ausladen vor Ort durchgeführt werden konnte. Zur Sicherheit wurde für die Dauer, in welcher das Pferd auf der B 27 stand, der Anhänger umgehängt und anschließend das Pferd wieder in den Anhänger verbracht wurde, der Verkehr in beide Fahrtrichtungen angehalten.

Neckartailfingen: Kradlenker schwer verletzt

Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Kradfahrer als Folge ist es am Samstag kurz vor 13.00 Uhr in Neckartailfingen gekommen. Der 47 -jährige Fahrer eines Pkw Land Rover, an welchem ein Anhänger mit einer aufgeladenen Arbeitsmaschine angehängt war, befuhr die Nürtinger Straße in Richtung Stadtmitte und wollte nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen. Hierzu ließ er zunächst mehrere entgegenkommende Kradfahrer passieren und begann dann den Abbiegevorgang. Zeitgleich versuchte jedoch der 26 -jährige Fahrer eines Kraftrades KTM das Gespann zu überholen, so dass zum Zusammenstoß kam. Der 16 -Jährige musste aufgrund der erlittenen Verletzungen durch den Rettungsdienst in eine Klinik gefahren werden, wo er stationär aufgenommen wurde. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von 15 000 Euro.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.