24.03.2020 – Polizeiberichte

Esslingen (ES): Balkonbrand im fünften Stock 

Zu einem Balkonbrand im fünften Stock eines Mehrfamilienhauses mussten am Montagnachmittag die Rettungsdienste ausrücken. Gegen 15.15 Uhr gingen die ersten Notrufe bei der Feuerwehr und der Polizei ein, als Zeugen Flammen und Rauch in der Klosterallee im Stadtteil Weil bemerkten. Dank des raschen Eingreifens der Esslinger Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften ausgerückt war, konnte der Brand auf den Balkonbereich begrenzt werden. Durch das Feuer und die Hitze wurden neben dem Balkon lediglich die Hausfassade und ein Teil des Daches in Mitleidenschaft gezogen. Während des Einsatzes wurde das Gebäude vorsorglich geräumt und die Bewohner dem Rettungsdienst zur Betreuung überstellt. Sie konnten nach dem Einsatz alle unverletzt in ihre Wohnungen zurückkehren. Ersten Ermittlungen nach, könnte eine im Plastikmüll entsorgte Zigarettenkippe das Feuer entfacht haben. Der Schaden dürfte sich einer ersten Schätzung nach auf etwa 20.000 Euro belaufen. (ms) 

Aichtal (ES): Baucontainer aufgebrochen (Zeugenaufruf) 

Baumaschinen, Geräte und Material im Wert von etwa 20.000 Euro ist im Laufe des Wochenendes vom Gelände eines neuen Industriegebiets bei Aich gestohlen worden. Auf bislang ungeklärte Weise hatten mehrere Täter eine zirka drei Tonnen schwere Baggerschaufel, die vor einem Baucontainer zur Sicherung lag, einen Meter nach vorne geschoben. Anschließend öffneten sie gewaltsam den Container und nahmen mehrere hochwertige Maschinen und Gerätschaften samt zugehörigem Material mit. Die Tatzeit war zwischen Freitag, 16.45 Uhr, und Montag, sieben Uhr. Der Baucontainer befand sich zwischen der B 312, der K 1225 und der Riedstraße direkt neben dem Gelände des Zentrallagers eines Discounters. Der Polizeiposten Neckartenzlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07127/32261 um Zeugenhinweise. (ms) 

Reichenbach (ES): Auf die Gegenfahrbahn geraten 

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag auf der L 1192 zwischen Ebersbach und Reichenbach ereignet hat. Eine 52-Jährige war gegen 16.40 Uhr mit ihrem Mercedes GLK auf der Landesstraße von Ebersbach in Richtung Reichenbach unterwegs, als sie im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort streifte der Wagen den entgegenkommenden VW Bus eines 63-Jährigen. Beide Fahrer wurden bei der Kollision leicht verletzt, ein Rettungswagen war aber nicht erforderlich. Ihre Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden. (cw)

Weilheim/Teck (ES): Brand in Abzugsanlage

Starker Rauch aus einem Kaminrohr einer Firma hat am Dienstagmittag in der Zeller Straße für Aufregung gesorgt. Gegen 13.10 Uhr war ein Brandalarm aus der Firma gemeldet worden, wonach die Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen und 23 Feuerwehrleuten anrückte. Wie sich herausstellte, dürfte möglicherweise ein Funke der Funkenfalle im Abzug einer Schweißanlage entkommen sein. Dieser könnte in die Filter gelangt sein und diese in Brand gesetzt haben. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, sodass ein Übergreifen auf das Gebäude verhindert werden konnte. Der an der Anlage entstandene Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. (cw)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.