24.06.19 – Polizeiberichte

Esslingen: Zigarettenautomaten aufgebrochen

Ein Zigarettenautomat ist in der Dornierstraße im Stadtteil Sirnau aufgebrochen worden. Ein Passant bemerkte am Sonntagnachmittag den stark beschädigten Automaten und verständigte kurz vor 15.30 Uhr die Polizei. Ein bislang unbekannter Täter hatte das Gehäuse aufgehebelt und die Geldkassette sowie mehrere Zigarettenschachteln mitgenommen. Über die Höhe des Diebesguts liegen noch keine Angaben vor. Der angerichtete Schaden beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf zirka 2 000 Euro.

Neuhausen: Behinderten-WC beschädigt (Zeugenaufruf)

Das Behinderten-WC auf dem Friedhof in Neuhausen ist von einem bislang unbekannten Täter beschädigt worden. Ein Passant meldete am Sonntag, gegen zwölf Uhr, dass die Tür zu der Toilette gewaltsam aus den Angeln gehoben wurde. Weiterhin wurde die Einrichtung des WC beschädigt. Der Schaden dürfte sich auf etwa 1.000 Euro belaufen. Der Polizeiposten Neuhausen bittet unter Telefon 07158/95160 um sachdienliche Hinweise.

Esslingen: In Einfamilienhaus eingebrochen

In ein Einfamilienhaus in der Paul-Gerhardt-Straße ist ein Unbekannter in der Nacht von Freitag auf Samstag eingebrochen. Zwischen Mitternacht und 23 Uhr verschaffte sich der Einbrecher auf noch ungeklärte Art und Weise Zutritt zum Gebäude. Auf seiner Suche nach Wertvollem stieß er auf eine Heimkino Soundanlage der Marke Sonos, die er komplett mitgehen ließ. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kirchheim: Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Sonntagmittag an der Kreuzung Kapellenstraße und Hintere Straße ereignet hat. Ein 31-Jähriger war gegen zwölf Uhr mit seinem Suzuki Swift auf der Kapellenstraße unterwegs. An der Hintere Straße fuhr er in die Kreuzung ein, ohne auf die Vorfahrt eines von rechts kommenden Kia Seed zu achten. Dessen 59-jährige Fahrerin konnte nicht mehr schnell genug reagieren, sodass es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurden zwei 33- und 59-jährige Mitfahrerinnen im Kia leicht verletzt. Der entstandene Schaden an beiden Autos wird auf etwa 10 000 Euro geschätzt.

Ostfildern: Elektroroller gestohlen (Zeugenaufruf)

Nach einem schwarz-grünen Elektroroller der Marke El-Moto, Typ HR2, mit dem Versicherungskennzeichen 853 VOL fahndet das Polizeirevier Filderstadt. Der Elektroroller war am Sonntag, zwischen 15 Uhr und 18 Uhr in der Bonhoeffer Straße, im Bereich des Trendsportfeldes Scharnhauser Park auf noch ungeklärte Art und Weise gestohlen worden. Der Wert des Rollers wird mit etwa 4.000 Euro beziffert. Hinweise bitte an das Polizeirevier Filderstadt, Telefon 0711/7091-3 oder jede andere Polizeidienststelle.

Leinfelden-Echterdingen: In Umkleidekabinen eingedrungen (Zeugenaufruf)

Ein Unbekannter ist am Sonntagmittag während eines Fußballspiels in die unverschlossenen Umkleidekabinen der beiden Mannschaften in der Sporthalle Stetten in der Jahnstraße eingedrungen. Zwischen 14.45 Uhr und 16.50 Uhr durchsuchte er in den Kabinen, die Spinde und Sporttaschen der Spieler. Neben Bargeld fielen ihm dabei auch mehrere Autoschlüssel in die Hände. Mit diesen Schlüsseln öffnete er dann die auf dem Parkplatz abgestellten Autos und durchsuchte sie nach Stehlenswertem. Mit seiner Beute von noch nicht bekanntem Wert machte er sich anschließend unerkannt aus dem Staub. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711/7091-3 um Hinweise.

Nürtingen: In Wohnung eingebrochen

In eine Wohnung in einer Einrichtung für betreutes Wohnen in der Metzinger Straße ist ein Unbekannter am Sonntag, zwischen 16 Uhr und 17.45 Uhr, während der kurzen Abwesenheit der Bewohnerin eingebrochen. Nach dem gewaltsamen Öffnen der Wohnungstür im 2. Stock des Gebäudes gelangte der Täter in die Räume. Mit Münzen und etwas Bargeld machte sich der Eindringling wieder aus dem Staub. Das Polizeirevier Nürtingen ermittelt.

Neuhausen: Wer hatte Grün? (Zeugenaufruf)

Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntag, gegen 17.15 Uhr, in der Denkendorfer Straße ereignet hat, sucht das Polizeirevier Filderstadt noch Zeugen, die insbesondere Angaben zu der Ampelschaltung machen können. Ein 34-Jähriger, der mit seinem Mercedes auf der L 1204 aus Richtung Bernhausen nach links in die L 1202 einbog, kollidierte mit dem Audi 80 eines 88-Jährigen, der auf der L 1204 aus Richtung Denkendorf kommend nach links in Richtung Bernhausen abbiegen wollte. Der entstandene Sachschaden wird auf 13.000 Euro geschätzt. Der Audi musste abgeschleppt werden. Beide Pkw-Lenker gaben zu Protokoll, bei Grün in die Kreuzung eingefahren zu sein. Hinweise werden unter Tel. 0711/70913 entgegen genommen.

Leinfelden-Echterdingen: In die Leitplanke gekracht

Aufgrund gesundheitlicher Probleme des Fahrers ist am Sonntagabend ein Lkw mit Anhänger auf der B 27 von der Fahrbahn abgekommen. Der 39-Jährige Lkw-Fahrer war gegen 22.30 Uhr mit dem Gespann in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs. Auf Höhe der Auffahrt Leinfelden-Echterdingen wurde ihm angeblich schwindelig, weshalb sein Fahrzeug nach rechts in die Leitplanken krachte und sieben Segmente beschädigte. Ein bei dem Aufprall am Anhänger abgerissener und etwa zweieinhalb Meter messender Metalldeckel lag anschließend auf der Fahrbahn. Eine hinter dem Lkw fahrende, 59-jährige Ford-Lenkerin fuhr über das Fahrzeugteil, wodurch ihr Fiesta an der Front beschädigt wurde. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, wobei die Halterfirma mit der Abholung des Lkw einen Ersatzfahrer beauftragte. Der Führerschein des 39-Jährigen wurde beschlagnahmt.

Ostfildern-Ruit: Fahrgast in Stadtbahn bedroht und geschlagen (Geschädigter gesucht)

Den Geschädigten einer Körperverletzung und Bedrohung sucht die Polizei nach einem Vorfall, der sich am Sonntagabend, zwischen 20.40 Uhr und 20.50 Uhr, in der Stadtbahn der Linie U 7 in Richtung Nellingen ereignet hat. Der noch unbekannte Fahrgast soll von einem 44-jährigen Mann mit einem Messer bedroht und mit einer Gehhilfe geschlagen worden sein. Der Fahrgast hatte zuvor den Verdächtigen angesprochen, weil dieser in der Bahn rauchte. Der unter Alkoholeinfluss stehende und aggressive Beschuldigte musste von der alarmierten Polizei in Gewahrsam genommen werden. Auf dem Weg zum Polizeirevier beleidigte der 44-Jährige die Beamten mehrfach. Er sieht nun mehreren Strafanzeigen entgegen. Der noch unbekannte Fahrgast, der sich beim Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort befand, wird gebeten, sich unter Tel. 0711/70913 zu melden.

Nürtingen: Fahrraddiebe verhaftet

Beamte des Polizeireviers Nürtingen und der Polizeihundeführerstaffel haben am Freitag vergangener Woche zwei Männer festgenommen, die unter dringendem Tatverdacht stehen, in den vergangenen Wochen hochwertige Fahrräder entwendet zu haben. Die Verdächtigen befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Eine Polizeistreife wollte am Freitag, kurz nach Mitternacht, zwei verdächtige Männer im Stadtteil Neckarhausen kontrollieren. Als diese die Beamten erblickten, ließen sie einen Rucksack fallen und rannten die Straße Im Käppele davon. Einem Mann gelang zunächst die Flucht. Der zweite Verdächtige konnte im Rahmen der Fahndung von einer Polizeihundeführerin im hohen Gras eines Gartens gestellt und festgenommen werden. Hierbei wurde der Flüchtige von dem Diensthund in den Arm gebissen. Der 26-Jährige wurde im Anschluss in einer Klinik behandelt. Sein 18 Jahre alter Komplize konnte am Freitagmorgen ausfindig gemacht und festgenommen werden. In dem fallengelassenen Rucksack befanden sich Sturmhauben, ein Brecheisen und ein Bolzenschneider sowie das Ladegerät eines E-Bikes. Die beiden festgenommenen, rumänischen Staatsangehörigen stehen im Verdacht, in den vergangenen Wochen für eine Serie von Diebstählen hochwertiger Fahrräder verantwortlich zu sein. In sieben Fällen wurden hierbei Räder im Wert von etwa 25 000 Euro gestohlen. Der letzte Diebstahl ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, als aus einer Garage in der Feldbergstraße ein neuwertiges Pedelec im Wert von 2.500 Euro samt dazugehörigem Ladegerät entwendet worden war. Das Fahrrad konnte versteckt zum Abtransport abgestellt in der Nähe aufgefunden werden. Das in dem von den Tatverdächtigen fallengelassenen Rucksack aufgefundene Ladegerät gehörte zum gestohlenen Pedelec.

Mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls wurden die Beschuldigten am Samstag einem Haftrichter beim Amtsgericht Nürtingen vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.