24.09.2017 – Polizeiberichte

Neuhausen/Filder: Kräftig aufgefahren

Zu einem Unfall ist es am Samstagnachmittag gegen 14.35 Uhr auf der Plieninger Straße in Neuhausen gekommen, bei dem zwei Personen leichte Verletzungen erlitten. Eine 42-jährige VW-Fahrerin befuhr die Plieninger Straße in Richtung Filderstadt. Als sich bei dichtem Verkehr vor einer Ampel ein Rückstau gebildet hatte, übersah dies die 42-Jährige und fuhr mit großer Wucht auf einen stehenden Seat auf, der durch die Wucht noch auf den davorstehenden Pkw geschoben wurde. Im Seat wurden die 37-jährige Fahrerin und ihre 38-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Sie mussten zur ambulanten Behandlung vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 10.000 Euro. Der VW und der Seat mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Wendlingen: Pedelec-Fahrer übersehen

Zu einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Pedelec-Fahrer ist es am Samstagvormittag gegen 09.20 Uhr in Wendlingen an der Einfahrt von der Heinrich-Otto-Straße kommend in die Bahnhofstraße gekommen. Ein 49-jähriger polnischer Lkw-Fahrer befuhr mit seinem Fahrzeug die Heinrich-Otto-Straße und wollte im Anschluss über die Auffahrtsrampe in die Bahnhofstraße in Richtung Köngen einfahren. Hierbei übersah er jedoch einen 50-jährigen Pedelec-Fahrer, der auf der Bahnhofstraße in Richtung Köngen unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zu einem leichten Kontakt zwischen Lkw und Pedelec, wodurch der 50-Jährige stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Bei der Unfallaufnahme wurde beim 49-jährigen Lkw-Fahrer leichter Alkoholgeruch festgestellt, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde. Am Pedelec entstand geringer Sachschaden.

Plochingen/B313: Verkehrsunfall – widersprüchliche Angaben (Zeugenaufruf)

Am Samstagsvormittag gegen 08.50 Uhr ereignete sich am Übergang der B 313 in die B 10, Fahrtrichtung Esslingen, ein Verkehrsunfall, über dessen Ablauf völlig widersprüchliche Angaben gemacht wurden. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhren ein Pkw Audi A 6 und ein VW Touareg hintereinander die B 313 von Nürtingen kommend in Richtung Plochingen. Kurz vor dem Übergang auf die B 10 in Fahrtrichtung Esslingen überholten beide Pkw noch einen Pkw mit Anhänger. Nach diesem Überholmanöver fuhren beide Pkw wieder auf die rechte Fahrspur. Im weiteren Verlauf überholte der Touareg noch vor der B 10 den Audi und zog wieder nach rechts. Dabei fuhr die 40-jährige Audi Fahrerin auf den Touareg des 46-Jährigen auf. Über die genaue Abfolge machten beide Pkw-Fahrer widersprüchliche Angaben bei der Polizei, weshalb die Polizei Nürtingen, Tel. 07022/9224-0, dringend nach Zeugen sucht. Besonders sucht sie den beschriebenen Pkw-Lenker mit Anhänger, der vermutlich einen Pflug geladen hatte. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 6.500 Euro.

Altbach: Rauchmelder löst wegen angebranntem Essen aus

Ein Rauchmelder hat am Samstagmittag gegen 14.00 Uhr in der Ludwigstraße in Altbach Schlimmeres verhindert. Ein 29-Jähriger legte sich schlafen, obwohl er noch Essen auf dem Herd hatte. Dieses brannte an und der Rauchmelder löste dadurch aus. Eine Nachbarin verständigte die Rettungskräfte, nachdem der 29-Jährige nicht öffnete. Die Feuerwehr Altbach kam mit drei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften vor Ort und belüftete die Wohnung. Mit einer leichten Rauchgasvergiftung wurde der Mann vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Kirchheim: Kollision zwischen Radlern

Zwei Radfahrer sind am Samstagmittag gegen 13.30 Uhr in der Paradiesstraße in Kirchheim zusammengestoßen. Als ein 8-jähriger Junge auf den gegenüberliegenden Gehweg fahren wollte, übersah er den korrekt auf der Fahrbahn Richtung Stadtmitte entgegenkommenden 51-jährigen Fahrradfahrer aus Wernau. Dieser musste stark abbremsen und kam zu Fall. Der getragene Fahrradhelm verhinderte entsprechende Kopfverletzungen. Der Radfahrer musste dennoch mit Verletzungen am Oberkörper vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand geringer Sachschaden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.