24.11.2018 – Polizeiberichte

Esslingen: 20-jähriger Flüchtling randaliert in Unterkunft und verursacht einen Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro

Am Samstagmorgen gegen 02:30 Uhr, randalierte ein 20-jähriger alkoholisierter Flüchtling in einer Unterkunft im Ortsteil Zell. Der Flüchtling beschädigte aus Unzufriedenheit über seine Unterkunft in mehreren Gemeinschaftsräumen die Einrichtung. Unter anderem warf der Flüchtling eine Waschmaschine um und beschädigte hierbei die Wasseranschlüsse. Dadurch lief eine größere Menge an Wasser aus, floss durch die Decke in die darunterliegenden Zimmer von Mitbewohnern. Durch den Notdienst der Stadtwerke Esslingen wurde der Haupthahn abgestellt, um ein weiteres unkontrolliertes Austreten des Wassers zu verhindern. Da der Flüchtling nicht beruhigt werden konnte und aufgrund seines Verhaltens weitere Störungen zu erwarten waren, wurde dieser zur Gewahrsamseinrichtung zum Polizeirevier Esslingen verbracht. Der Schaden dürfte sich aufgrund des Wasserschadens auf mehrere zehntausend Euro belaufen.

Esslingen: 44-Jähriger verursacht unter Alkohol einen Verkehrsunfall und macht sich aus dem Staub

Am Freitagabend kurz vor 21.30 Uhr, befuhr ein 44-Jähriger mit einem Audi A3 die Obertürkheimer Straße in Richtung Esslingen. Auf Höhe von Gebäude Nummer 11 kam der 44-Jährige auf die Gegenfahrbahn und touchierte einen entgegenkommenden Pkw BMW einer 28-Jährigen. Im Anschluss flüchtete der 44-Jährige von der Unfallstelle. Im Rahmen der Ermittlungen wurde die Wohnanschrift des 44-Jährigen überprüft. Nachdem der verantwortliche Fahrzeuglenker auf Klingeln und Klopfen nicht öffnete, wurde auf Anordnung der zuständigen Richterin die Wohnung polizeilich geöffnet und durchsucht. Der 44-Jährige konnte in den Räumlichkeiten angetroffen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Der 44-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen lassen und seinen Führerschein abgeben. Der Schaden beläuft sich an beiden Fahrzeugen auf insgesamt 5 000 Euro.

Nürtingen: Exhibitionist aufgetreten – Zeugenaufruf –

Am Freitagabend gegen 17:30 Uhr, trat in Nürtingen auf einem Parkplatz zwischen den Gebäuden Nummer 127 und Nummer 129 der Sudetenstraße, eine bislang unbekannte männliche Person auf und nahm exhibitionistische Handlungen an sich vor. Diese wurden von einer 19-Jährigen beobachtet, welche die Polizei verständigte. Die männliche Person war zwischen 175 cm bis 185cm groß und mit einer dunklen Regenjacke bekleidet. Die Person hatte die Kapuze in das Gesicht gezogen und führte einen größeren dunklen Rucksack mit sich. Im Laufe der Ermittlungen wurde bekannt, dass es an der selbigen Örtlichkeit bereits am Dienstag, 20.11.2018, gegen 18:00 Uhr, zu einem ähnlich gelagerten Sachverhalt kam. Der Täter wurde dabei beschreiben mit: ca. 20 Jahre alt, ca. 175cm groß, hatte dunkle kurze Haare, trug eine zerrissene Jeanshose und hatte ein auffallend blasses junges Gesicht. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand dürfte es sich bei beiden Vorfällen, um den ein und denselben Täter handeln. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Nürtingen unter der Rufnummer 07022/9224-0 entgegen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.