25.02.2019 – Polizeiberichte

Esslingen: Papageien aus Tierpark gestohlen (Zeugenaufruf)

Zwei Papageien sind zwischen Sonntagabend,19 Uhr, und Montagmorgen, zehn Uhr, aus dem Tierpark Nymphaea in Esslingen-Sirnau gestohlen worden. Der Täter machte sich offenbar von einem an der Neckarseite des Parks gelegenen Fußweg aus am Schloss eines Tors zu schaffen und öffnete es. Auf dem Gelände schnitt er an einer der Volieren ein Loch in die Maschendrahtumzäunung und entwendete zwei der insgesamt sechs Tiere aus deren Behausung. Mit den beiden etwa 30 – 35 cm großen Vögeln, bei denen es sich um eine grün-gelbe Müller-Amazone und eine grün/leicht bläuliche Gelbstirnamazone handelt, machte sich der Unbekannte aus dem Staub. Die Ermittler des Polizeipostens Oberesslingen bitten Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sonstige Hinweise auf den Täter oder auch den Verbleib der Tiere geben können, sich unter Tel. 0711/3105768-10 zu melden.

Weilheim: Von Fahrbahn abgekommen
Über 40 000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen in der Marktstraße ereignet hat. Eine 40-jährige Mercedes-Lenkerin fuhr gegen 12.20 Uhr auf der Untere Grabenstraße in Fahrtrichtung Bissinger Straße. An der dortigen Einmündung wollte sie nach rechts in Richtung Marktplatz abbiegen, als ihr eigenen Angaben nach schwindelig wurde. Der Pkw der Frau kollidierte daraufhin mit der Ecke eines Gasthauses. Während die Fahrerin mit nach derzeitigem Ermittlungsstand leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht wurde, blieben ihre beiden sieben und neun Jahre alten Töchter, die mit ihm Fahrzeug saßen, unverletzt. Die Feuerwehr Weilheim und mehrere Rettungsfahrzeuge waren im Einsatz. An dem neuwertigen Wagen entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Kirchheim: In Schulgebäude eingebrochen

Offenbar auf Bargeld hatte es ein Unbekannter abgesehen, der am frühen Sonntagmorgen in die Schule in der Jahnstraße eingebrochen ist. Zwischen 0.30 Uhr und zehn Uhr hebelte der Einbrecher eine Eingangstüre auf und verschaffte sich so Zutritt zum Schulgebäude. Sowohl im Altbau als auch im Neubau brach er mehrere Schränke auf und durchwühlte sie. Da dort aber nichts von Wert aufbewahrt wird, dürfte er nach derzeitigen Erkenntnissen lediglich einen nicht nennenswerten Bargeldbetrag erbeutet haben, mit dem er sich anschließend unerkannt aus dem Staub machte. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Filderstadt-Bonlanden: Fahrzeuge zerkratzt (Zeugenaufruf)

Einige hundert Euro Sachschaden hat ein Unbekannter verursacht, der am vergangenen Wochenende, zwischen Samstag und Sonntag mehrere Fahrzeuge zerkratzt hat. Bislang wurden dem Polizeirevier Filderstadt vier Autos gemeldet, die in der Steinstraße und in der Hornbergstraße geparkt waren und an denen jeweils an den Fahrzeugseiten der Lack mit einem spitzen Gegenstand beschädigt worden war. Das Polizeirevier Filderstadt bittet um Hinweise und sucht nach weiteren Fahrzeugbesitzern, die ihren Schaden womöglich noch nicht angezeigt haben. Telefon 0711/7091-3.

Leinfelden-Echterdingen: Einbruchversuche in zwei Bars

Mit mehreren Streifenwagenbesatzungen und einem Polizeihubschrauber hat die Polizei in der Nacht zum Montag nach drei Einbrechern gefahndet, die es auf eine Bar in der Ulmer Straße in Echterdingen abgesehen hatten. Die drei dunkel gekleideten und vermummten Gestalten machten sich gegen 2.30 Uhr an der Eingangstür zu dem Lokal zu schaffen, wurden aber dabei von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei alarmierte. Als die Verdächtigten bemerkten, dass sie entdeckt worden waren, flohen sie über die B 27 und die angrenzenden Felder in Richtung Bernhausen. Die Fahndung verlief bislang negativ. Schon in der Nacht zum Sonntag, zwischen drei und neun Uhr, hatten ein oder mehrere Täter versucht, sich gewaltsam Zugang zu einer Bar in der Straße Neuer Markt in Leinfelden zu verschaffen. Nach dem Öffnen eines Fensters flüchteten sie jedoch, ohne etwas aus dem Lokal zu stehlen. Der Polizeiposten Leinfelden ermittelt.

Filderstadt: Unfall im Kreisverkehr (Zeugenaufruf)

Zeugen zu einem Verkehrsunfall der sich am Sonntagnachmittag auf dem Selby Circle ereignet haben soll, sucht das Polizeirevier Filderstadt. Ein 49-Jähriger war gegen 16.50 Uhr mit seinem Nissan Micra auf der L1209 von Plattenhardt kommend in den Kreisverkehr in der Tübinger Straße eingefahren. Als er sich schon im Kreisverkehr befand, soll von rechts, aus Fahrtrichtung Bernhausen, ein Auto in den Kreisverkehr eingefahren sein. Um eine Kollision zu vermeiden musste der 49-Jährige ausweichen, wodurch er über den Kreisverkehr fuhr und hierbei ein Verkehrsschild touchierte. Obwohl an der Verkehrsinsel und dem Nissan ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro entstanden war, flüchtete der Unfallverursacher in Richtung Bernhausen. Das Polizeirevier Filderstadt bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtete haben, sich unter der Telefonnummer 0711-70913 zu melden.

Dettingen: Am Steuer eingeschlafen

Wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt das Polizeirevier Kirchheim gegen einen 19-jährigen Lenninger, der am Sonntagmorgen am Steuer seines Wagens eingeschlafen und in den Gegenverkehr gekracht ist. Der Fahranfänger war gegen 5.20 Uhr mit seinem Fiat auf der B 465 von Dettingen in Richtung Owen unterwegs, als er eigenen Angaben zufolge am Steuer einnickte. Dabei geriet er mit seinem Wagen auf die linke Fahrbahnseite und krachte dort gegen einen entgegenkommenden Ford Galaxy. Dessen 42 Jahre alter Fahrer hatte noch vergeblich versucht, einer drohenden Kollision durch ein Ausweichen nach rechts zu entgehen. Durch die enorme Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge von der Fahrbahn abgewiesen, wobei sich der Ford mindestens einmal komplett überschlug, bevor er im angrenzenden Acker auf den Rädern wieder zum Stehen kam. Beide Fahrzeuglenker wurden bei dem Unfall nach derzeitigen Erkenntnissen schwer verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeuge, die nach dem Unfall nur noch Schrottwert hatten, wurden vom Abschleppdienst geborgen. Der entstandene Sachschaden an beiden Autos wird mit insgesamt etwa 40 000 Euro beziffert.

Esslingen: Geldbörse gestohlen (Zeugenaufruf)

Nach einem etwa 45 Jahre alten Mann, der am Samstagnachmittag den Bedienungsgeldbeutel mit den Tageseinnahmen aus einer Gaststätte am Rathausplatz gestohlen hat, fahndet das Polizeirevier Esslingen. Der Dieb lenkte gegen 17.30 Uhr die Mitarbeiterin ab und griff sich deren Geldbörse in einem kurzen, unbeobachteten Moment. Anschließend flüchtete er zu Fuß mit seiner Beute. Eine weitere Mitarbeiterin konnte ihn noch bis in die Webergasse verfolgen, verlor ihn dort jedoch aus den Augen. Eine sofort nach der Alarmierung eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief bislang erfolglos. Der Dieb wird als etwa 170 bis 180 Zentimeter groß und von normaler Statur beschrieben. Er hatte ein breites Gesicht mit auffallenden, roten Flecken und kurze braun-grau melierte Haare. Bekleidet war er mit einem blauen Kapuzenpulli mit einer weißen Applikation, einer blauen Jeanshose und dunklen Sportschuhen. Er sprach akzentfreies Deutsch ohne erkennbaren Dialekt. Hinweise nimmt das Polizeirevier unter der Telefonnummer 0711/3990-330 entgegen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.