25.06.2018 – Polizeiberichte

Esslingen: Auseinandersetzung unter Flüchtlingen

Wegen einer handfesten Auseinandersetzung unter mehreren Flüchtlingen sind am Sonntagabend, gegen 20.50 Uhr, mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizei in die Fleischmannstraße ausgerückt. Mindestens sieben junge Männer aus Syrien waren nach derzeitigen Erkenntnissen zunächst im Bereich einer Flüchtlingsunterkunft verbal aneinander geraten, bevor es schließlich zu Handgreiflichkeiten kam, die sich auf den Bahnhofsplatz und in ein Parkhaus verlagerten. Unter anderem soll einer der Beteiligten auf einen seiner Kontrahenten mit einer Eisenstange eingeschlagen haben, was leichte Verletzungen zur Folge hatte. Mehrere Beteiligte werden nach Abschluss der Ermittlungen wegen unterschiedlicher Körperverletzungsdelikte und Bedrohung zur Anzeige gebracht.

Ostfildern: In Firmengebäude eingestiegen

In der Zeit von Freitag, zehn Uhr, bis Sonntag, 11.30 Uhr, hat ein noch unbekannter Täter ein Fenster zu einem Büroraum einer Kemnater Firma in der Gutenbergstraße aufgebrochen. Auf seiner Suche nach Stehlenswertem stieß er auf ein I-Pad, das er kurzerhand mitgehen ließ. Ob noch weitere Sachen gestohlen wurden, ist derzeit unbekannt. Spezialisten der Kriminalpolizei rückten zur Spurensicherung an den Tatort aus. Die Höhe des verursachten Sachschadens wird auf einige hundert Euro geschätzt.

Lenningen: Motorradfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich ein Motorradfahrer bei einem selbst verschuldeten Verkehrsunfall am Sonntagmittag zugezogen. Der 27-Jährige befuhr mit seiner Honda um kurz nach 12.30 Uhr die K 1247 von Schopfloch herkommend. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers stürzte er am Ende einer Linkskurve. Anschließend rutschte der Fahrer über 50 Meter weit über die Fahrbahn bis er im Grünstreifen zum Liegen kam. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte in eine Klinik gebracht. An der Maschine entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

Nürtingen: Hölderlin-Skulptur umgeworfen

In der Zeit zwischen Freitagabend, 21 Uhr, und Sonntagvormittag, zehn Uhr, wurde eine Hölderlin-Skulptur vor einem Biergarten in der Wörthstraße beschädigt. Bislang unbekannte Täter stießen die Figur um, die hierdurch erhebliche Schäden davontrug. Weiterhin wurde eine hölzerne Tafel zerschlagen. Der Schaden wird auf 2.700 Euro geschätzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.