25.07.2020 – Polizeiberichte

Filderstadt: Beim Einparken Gaspedal und Bremspedal verwechselt

Am Freitagmittag gegen 11:30 Uhr, wollte eine 85-Jährige in der Tiefgarage eines Supermarktes in der Plieninger Straße einparken. Hierbei verwechselte die Lenkerin das Bremspedal mit dem Gaspedal. Der Opel beschleunigte dadurch und kollidierte zunächst mit einem abgestellten Pkw Ford. Im weiteren Verlauf beschädigte der Opel noch einen ebenfalls abgestellten Pkw BMW und einen Pkw Hyundai. Die 85-jährige Opel-Lenkerin setzte das Unfallfahrzeug zurück und blieb auf dem Fahrstreifen mit laufendem Motor stehen. Die sichtlich unter den Eindrücken des Erlebten stehende 85-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Klinikum eingeliefert. Eine sich in dem abgestellten Pkw BMW befindliche 56-Jährige erlitt ebenfalls durch den Aufprall leichte Verletzungen und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung geben. Aufgrund von Hinweisen konnte nicht ausgeschlossen werden, dass die 85-jährige Unfallverursacherin zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Medikamenten stand, worauf eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein vorläufig einbehalten wurde. Der Pkw Opel, sowie der Pkw Hyundai, mussten durch ein Unternehmen abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 25 000 Euro.

Kirchheim: Schlägerei fordert 2 Verletzte – Zeugensuchmeldung

Am Samstagmorgen kurz nach Mitternacht kam es auf dem Spielplatz an der Einmündung Alleen-/Max-Eyth-Straße zunächst zum verbalen Streit zwischen einer 15-köpfigen Personengruppe und einer 17-Jährigen sowie den 2 männlichen Begleitern im Alter von 22- und 14 Jahren. Aus der Gruppe lösten sich eine unbestimmte Anzahl von Personen und gingen die beiden 22- und 14 Jahre alten Brüder körperlich an. Durch die Schläge erlitten die Beiden erhebliche Verletzungen im Gesichtsbereich und mussten mittels Rettungsdienst in ein Klinikum eingeliefert werden. Im Rahmen der Fahndung konnten 2 Personen angetroffen werden. Zeugen, welche sachdienliche Angaben zu den Beteiligten und dem Tatablauf machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 07021/501-0 mit dem Polizeirevier Kirchheim/T. in Verbindung zu setzen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.