25.12.2018 – Polizeiberichte

Esslingen: Polizeibeamte angegriffen und beleidigt
Mit einem äußerst unangenehmen Zeitgenossen hatten es Beamte des Polizeireviers Esslingen in der Nacht zum 1. Weihnachtsfeiertag zu tun. Der stark betrunkene 27-Jährige trat gegen 01.10 Uhr in der Neckarstraße an eine Streifenwagenbesatzung heran, welche gerade mit einer Verkehrskontrolle beschäftigt war und verlangte nach einem Rettungswagen, da er sich offenbar eine Verletzung im Gesicht zugezogen hatte. Bis zum Eintreffen der Sanitäter verhielt sich der 27-Jährige zunehmend aggressiv gegenüber den Beamten, hierbei sprach er mehrfach Drohungen und Beleidigungen aus. Doch damit nicht genug, nach Eintreffen einer weiteren Streifenbesatzung versuchte er nach den Beamten zu treten und diese anzuspucken. Eine Behandlung durch den Rettungsdienst lehnte er im weiteren Verlauf ab und entfernte sich stattdessen von der Örtlichkeit. Allerdings lief er hierbei mehrfach auf die Fahrbahn und versuchte vorbeifahrende Fahrzeuge zum Anhalten zu bewegen, so dass er schließlich in Gewahrsam genommen wurde und die restliche Nacht in der Zelle verbringen musste.

Baltmannsweiler: Einbruch in Schreibwarengeschäft
Zu einem Einbruch in ein Schreibwarengeschäft ist es in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Reichenbacher Straße gekommen. Ein bislang unbekannter Täter hebelte die Eingangstüre des Gebäudes auf und entwendete aus der Auslage hinter dem Kassenbereich Zigarettenschachteln im Wert von mehreren hundert Euro. Der Polizeiposten Plochingen hat die Ermittlungen bezüglich des Täters aufgenommen.

Erkenbrechtsweiler: Brand eines Schuppens
Aus bislang unbekannter Ursache ist es am Montagmorgengegen zum Brand eines Schuppens in der Straße „Im Hof“ gekommen. Ein Verkehrsteilnehmer stellte gegen 06.30 Uhr beim Vorbeifahren einen an ein Wohnhaus angebauten brennenden Schuppen fest und verständigte daraufhin den sich im Haus aufhaltenden Eigentümer. Dieser versuchte bis zum Eintreffen der ebenfalls alarmierten Feuerwehr den Brand mit eigenen Mitteln zu löschen, was ihm jedoch nicht abschließend gelang. Die Feuerwehr Erkenbrechtsweiler, welche mit mehreren Fahrzeugen vor Ort war, konnte den Brand zügig löschen. An dem Schuppen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der Polizeiposten Neuffen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Ostfildern: Vorrang missachtet
Zwei Leichtverletzte sowie 10 000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, welcher sich am Montagabend um 20.10 Uhr in der Breslauer Straße in Ostfildern ereignet hat. Der 30-jährige Unfallverursacher wollte mit seinem Audi von der Breslauer Straße nach links in die Danziger Straße abbiegen. Hierbei übersah er einen ihm entgegenkommenden Seat und kollidierte mit diesem. Der Unfallverursacher sowie der 35-jährige Lenker des Seat wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Kirchheim: Einbruch in Bistro
Zu einem Einbruch in ein Bistro ist es von Sonntag, 03.00 Uhr auf Montag, 09.15 Uhr gekommen. Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich durch das Aufhebeln eines Fensters Zugang zu dem Gebäude und ging anschließend zielgerichtet die im Gastraum aufgehängten Spielautomaten an. Nachdem er diese aufgehebelt hatte, entwendete er das darin befindliche Münzgeld in unbekannter Höhe und verließ das Bistro anschließend wieder über das Fenster. An dem Fenster entstand ein Schaden in Höhe von 400 Euro.

Ostfildern: Vorfahrt an Stoppstelle missachtet
Ein Verletzter und zwei stark beschädigte Fahrzeuge sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend in Nellingen ereignet hat. Der 19 Jahre alte Fahrer eines Skoda Fabia war gegen 22.15 Uhr mit drei weiteren Fahrzeuginsassen auf der Hindenburgstraße in Richtung Scharnhauser Park unterwegs, als er im Kreuzungsbereich zur Rinnenbachstraße die dortige Stoppstelle übersah und die Vorfahrt eines Peugeot-Fahrers missachtete, der zur gleichen Zeit von der Rinnenbachstraße nach rechts abbiegen wollte. Der Fahrer des Peugeot konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr ungebremst in die Beifahrerseite des Skoda. Ein Mitfahrer im Pkw des Unfallverursachers zog sich hierbei leichte Verletzungen zu und wurde mittels eines Rettungswagens in eine Klinik verbracht, die anderen Fahrzeuginsassen blieben glücklicherweise unverletzt. Durch den Unfall entstand am Skoda ein Schaden von 5 000 Euro und am Peugeot von etwa 3 000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abschleppt werden.

Leinfelden-Echterdingen: Geld und Handy erpresst
Zu einer räuberischen Erpressung zum Nachteil eines 21-Jährigen ist es ersten Ermittlungen nach am Montagabend in der Friedrich-List-Straße gekommen. Der 21-Jährige Geschädigte gab bei der Anzeigenaufnahme an, dass er sich über ein soziales Netzwerk mit einer ihm bis dato unbekannten Frau zu einem Treffen verabredet habe. Diese habe er gegen 23.30 Uhr am verabredeten Ort auch angetroffen. Nach einer kurzen Unterhaltung wäre dann eine männliche Person hinzugekommen, die unter Vorhalt eines Messers und eines Baseballschlägers den 21-Jährigen zur Herausgabe von Bargeld und des Handys aufforderte. Nachdem dieser 70 Euro Bargeld und sein Handy ausgehändigt hatte, entfernten sich die beiden vermutlich miteinander in Verbindung stehenden Personen von der Örtlichkeit. Die Kriminalpolizei Esslingen hat die weiteren Ermittlungen zur Klärung des Sachverhalts aufgenommen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.