26.12.2018 – Polizeiberichte

Ostfildern: Versuchter Einbruch
Im Zeitraum von Sonntag, 14.00 Uhr und Dienstag, 10.00 Uhr haben bislang unbekannte Täter versucht, in ein Haus im Ruiter Kernenblickweg einzubrechen. Nachdem sie weder eine Terrassentür noch ein Fenster aufhebeln konnten, ließen sie von ihrem Vorhaben ab, ohne in das Gebäude zu gelangen.

Nürtingen: Wer hatte Grün? (Zeugenaufruf)
Zu einem Verkehrsunfall, bei dem Schaden in Höhe von 4 000 Euro entstand, ist es am Dienstag um 16.10 Uhr am Ortsbeginn von Oberensingen gekommen. Der 65 -jährige Fahrer eines Pkw BMW X1 befuhr die B 313 von Plochingen kommend in Richtung Nürtingen auf der rechten der beiden Fahrspuren. Zeitgleich wollte eine 20 -jährige Fahrerin eines Pkw Daimler Benz C 220 von der Bunsenstraße kommend den Kreuzungsbereich geradeaus in Richtung Oberensinger Straße überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Da beide Beteiligten angaben, dass die Lichtzeichenanlage für sie grün gezeigt hätte, sucht das Polizeirevier Nürtingen noch Unfallzeugen, welche sich unter Telefon 07022/92240 melden können.

Nürtingen: Nach Auseinandersetzung in Gewahrsam
Im Bereich der Galgenbergstraße, Höhe Stuttgarter Straße, ist es am Dienstag gegen 18.00 Uhr zunächst zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, bei welcher ein 31- Jähriger und zwei weitere noch unbekannte Männer gemeinsam auf einen 47 -jährigen Mann eintraten und einschlugen. Ein 30 -jähriger wollte diesem zur Hilfe eilen, wobei der 31-Jährige plötzlich ein Küchenmesser zog und den 30 -Jährigen bedrohte. Der 30 -Jährige flüchtete hierauf und wurde von dem 31- Jährigen verfolgt. In dieser Situation konnte eine mittlerweile verständigte Streife des Polizeireviers Nürtingen die Beiden antreffen, wobei der 31 -Jährige noch immer das Messer in der Hand hielt. Dieser wurde zunächst vorläufig festgenommen und musste die folgende Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten im polizeilichen Gewahrsam verbringen. Der Hintergrund für die ursprüngliche Auseinandersetzung sowie die Personalien weiterer Beteiligter liegen noch im Dunkeln und sind Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Wendlingen: Täter bei Wohnungseinbruch gestört
Am Dienstag gegen 19.30 Uhr ist es in der Blumenstraße zu einem Wohnungseinbruch gekommen, bei welchem der Täter durch die nach Hause kommende Wohnungsinhaberin gestört wurde. Der Täter schlug die Scheibe der Terrassentür einer im EG liegenden Wohnung des Mehrfamilienhauses ein und gelangte so in die Wohnung. Ein Nachbar hörte das Scheibenklirren und verständigte sofort die Polizei. Nahezu zeitgleich kam die Bewohnerin nach Hause und sah noch eine männliche Person über die Terrasse in Richtung Fabrikstraße flüchten. Eine sofort eingeleitet Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief erfolglos. Der Täter wird wie folgt beschrieben: 180 cm groß, schlank, trug Blue Jeans, eine graue bis zur Hüfte reichende Daunenjacke sowie eine Mütze. Spezialisten der Kriminaltechnik kamen zur Spurensicherung vor Ort.

Kirchheim: Brand einer Dunstabzugshaube
Da die Dunstabzugshaube in der Küche eines Anwesens in der Jesinger Straße aufgrund eines technischen Defekts zu brennen angefangen hat, ist es am Dienstag gegen 11.55 Uhr zur Alarmierung der Feuerwehr gekommen. Bis zu deren Eintreffen konnte der Brand durch Bewohner eigenständig mittels Feuerlöscher gelöscht werden. Die Feuerwehr nahm die Dunstabzugshaube vom Stromnetz und prüfte den Bereich vorsorglich mittels Wärmebildkamera auf weitere Glutnester.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.