27.06.2019 – Polizeiberichte

Neckartenzlingen: Schaltschrank überhitzt

Ein technischer Defekt an einem Schaltschrank für die Beleuchtung hat am Mittwochabend, gegen 21 Uhr, zum Einsatz von Feuerwehr und Polizei an der Melchior-Festhalle in der Metzinger Straße geführt. Durch diesen Defekt überhitzte der Schaltschrank und fing an zu schmoren. Dabei entstand eine leichte Rauchentwicklung, die den Brandalarm auslöste. Die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften rasch vor Ort war, konnte den Schmorbrand schnell löschen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 5.000 Euro beziffert.

Denkendorf: Motorradfahrer übersehen

Eine kurze Unachtsamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmorgen auf der L 1192 zwischen Esslingen und Ostfildern ereignet hat. Ein 29-Jähriger war gegen 7.30 Uhr mit seinem BMW auf der rechten Spur der Landesstraße von Esslingen in Richtung Ostfildern unterwegs. Auf Höhe einer Tankstelle wollte er wenden, wobei er einen auf der linken Spur fahrenden 49-Jährigen mit seiner Kawasaki übersah und touchierte. Aufgrund des zu dieser Tageszeit üblichen, stockenden Verkehrs, waren die gefahrenen Geschwindigkeiten gering, sodass sich der Biker bei dem nachfolgenden Sturz nur leicht verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte ihn im Anschluss zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Die Kawasaki war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 7 500 Euro geschätzt.

Ostfildern-Nellingen: Schüler durch Stromschlag schwer verletzt

Noch völlig unklar ist die Ursache eines Unfalls, bei dem ein Schüler am Mittwochabend während einer Veranstaltung in der Aula einer Schule in der Straße In den Anlagen schwer verletzt worden ist und der der Polizei erst nachträglich gemeldet wurde. Den bisherigen polizeilichen Erkenntnissen zufolge wollte der 15-jährige Schüler gegen 20.30 Uhr einen eingeschalteten Ventilator in einen Türdurchgang stellen. Als er dabei den metallenen Türrahmen berührte erlitt er aus noch ungeklärter Ursache einen Stromschlag. Er musste noch vor Ort reanimiert werden und anschließend vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Spezialisten des Arbeitsbereiches Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen haben die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen, zu denen auch ein Sachverständiger hinzugezogen wurde. Diese dauern derzeit noch an.

Denkendorf: Frontal in den Gegenverkehr

Weil er beim Linksabbiegen den Gegenverkehr übersehen hat, hat ein 25-Jähriger am Mittwochmorgen zwischen Neuhausen und Denkendorf einen schadensträchtigen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann war gegen acht Uhr mit seinem Opel Combo auf der L 1204 von Neuhausen in Richtung Denkendorf unterwegs. Weil der Verkehr vor ihm stockte, wollte er nach links in einen Feldweg einbiegen, um dort zu wenden. Dabei übersah er jedoch einen entgegenkommenden Opel Mokka, dessen 46-jähriger Fahrer keinerlei Chancen mehr hatte, um zu reagieren. Beide Autos krachten frontal zusammen. Beide Fahrer wurden, soweit bislang bekannt ist, nur leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der auf insgesamt mindestens 40.000 Euro beziffert wird. Die Autowracks wurden von einem Abschleppdienst geborgen. Zur Reinigung der Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen und der Beseitigung von Trümmerteilen war die Straßenmeisterei im Einsatz.

Esslingen: Radler übersehen

Zum Glück nur leicht verletzt wurde ein 34-jähriger Radler bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend an der Einmündung Weilstraße / Königsallee ereignet hat. Ein 61 Jahre alter Fahrer eines Mercedes GLC war gegen 20 Uhr auf der Weilstraße unterwegs und wollte an der Einmündung nach links in die Königsallee einbiegen. Von der tiefstehenden Sonne geblendet übersah er dabei den Radler, der ihm auf seinem Mountainbike entgegenkam. Dieser versuchte noch zu bremsen, prallte aber trotzdem gegen die hintere, rechte Seite des SUV und stürzte auf die Fahrbahn. Er wurde anschließend zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden blieb mit etwa 200 Euro überschaubar.

Filderstadt-Bonlanden: Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Mittwochvormittag an der Kreuzung Metzinger Straße / Oberdorfstraße ereignet hat. Ein 74-Jähriger befuhr gegen 8.45 Uhr mit seinem Mercedes A-Klasse die Oberdorfstraße. Ohne auf die Verkehrszeichen zu achten, bog er an der Kreuzung nach links in die Metzinger Straße ein, wobei er einen von links auf der vorfahrtsberechtigten Metzinger Straße heranfahrenden VW Golf übersah. Dessen 19-jähriger Fahrer konnte nicht mehr schnell genug reagieren, sodass es im Kreuzungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Golf war nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Sachschaden wird auf insgesamt knapp 8.000 Euro geschätzt.

Filderstadt-Bernhausen: Riskant überholt
Durch ein äußerst riskantes Überholmanöver hat ein 23-Jähriger am Mittwochabend auf der Aicher Straße (B 312) einen schadensträchtigen Verkehrsunfall verursacht. Der junge Fahrer war gegen 21 Uhr mit seinem VW Golf auf Aicher Straße in Richtung Bonlanden unterwegs. Kurz nach dem Verlassen der Ortschaft beschleunigte er seinen Wagen und überholte einen vorausfahrenden Pkw, um dann im gleichen Zug einen davor fahrenden VW Golf zu überholen. Dabei übersah er jedoch, dass dessen 63-jähriger Fahrer bereits zuvor nach links geblinkt hatte und in einen Feldweg abbiegen wollte. Auf der linken Spur knallte der 23-Jährige mit so großer Wucht seitlich in den Golf, dass dieser in den Straßengraben geschleudert wurde. Der VW des Unfallverursachers wurde ebenfalls von der Fahrbahn abgewiesen und krachte anschließend noch gegen einen Baum. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand. Der Sachschaden an beiden Autos fiel mit etwa 30.000 Euro allerdings beträchtlich aus. Beide Autos wurden abgeschleppt. Der Führerschein des 23-Jährigen wurde noch an der Unfallstelle beschlagnahmt.

Kirchheim: Mit Gegenverkehr zusammengestoßen

Eine Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag leicht verletzt worden. Eine 61-Jährige war kurz nach 17 Uhr mit ihrem Mercedes auf der Stuttgarter Straße unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie mit ihrem Pkw auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Skoda einer 35 Jahre alten Frau. Die jüngere Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An den Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro.

Neuhausen: Betrunkene Autofahrerin unterwegs

Eine betrunkene Autofahrerin hat am Mittwochnachmittag mehrere Verkehrsunfälle verursacht. Der Mercedes der 67-Jährigen fiel um 15 Uhr Zeugen in der Kirchstraße auf, da er in Schlangenlinien in Richtung Wolfschlugen unterwegs war. Beim Rechtsabbiegen am Ortsende von Neuhausen in die Rupert-Mayer-Straße überfuhr die Frau mit ihrem Fahrzeug die dortige Verkehrsinsel und beschädigte ein Verkehrszeichen. Ohne anzuhalten setzte sie ihre Fahrt fort und überfuhr kurz darauf das Verkehrszeichen an einem Zebrastreifen. Obwohl andere Verkehrsteilnehmer durch Hupen und Zeichen die Frau zum Anhalten bewegen wollten, fuhr sie weiter. Hinter dem Fußgängerüberweg kollidierte die Mercedes-Lenkerin mit dem verkehrsbedingt haltenden Volvo einer 43-Jährigen. Diese erlitt durch die Kollision leichte Verletzungen und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Glücklicherweise blieben vier Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren in dem Volvo unverletzt. Die Unfallverursacherin hielt auch nach diesem Unfall nicht an. Auf dem weiteren Weg prallte sie noch gegen einen Stromkasten und kam letztendlich im Gebüsch eines Gartens zum Stehen. Die mittlerweile verständigten Polizeibeamten konnten sie später zuhause antreffen. Ein Test ergab bei der Frau einen Alkoholwert von knapp zwei Promille. Nach einer Blutentnahme musste sie ihren Führerschein abgeben. Der angerichtete Fremdschaden wird auf 3 000 Euro geschätzt. Wie hoch sich der Schaden am Mercedes beläuft, kann noch nicht beziffert werden.

Plochingen: Pedelec-Fahrer übersehen
Eine kurze Unachtsamkeit hat am Mittwochnachmittag zu einem Verkehrsunfall auf der Straße Im Bruckenwasen geführt. Eine 42-Jährige befuhr gegen 17.10 Uhr mit ihrem Audi die Ausfahrt einer Tiefgarage Im Bruckenwasen, um auf die K 1211 einzufahren. An einem querenden Verbindungsweg, wenige Meter vor der Kreisstraße, übersah sie einen von rechts kommenden Pedelec-Fahrer. Der vorfahrtsberechtigte 39-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, prallte gegen den Audi und kam zu Fall. Der Radler zog sich bei dem Sturz nach derzeitigen Erkenntnissen leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in eine Klinik gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro.

Deizisau: Beim Fahrstreifenwechsel nicht aufgepasst? (Zeugenaufruf)

Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen, kurz vor acht Uhr, auf der B 10 auf Höhe der Anschlussstelle Plochingen Hafen ereignet hat, sucht die Polizei Esslingen Zeugen. Eine 35-Jährige fuhr den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge mit ihrem Mercedes von der Anschlussstelle auf die B 10 in Fahrtrichtung Stuttgart auf. Als sie hinter zwei weiteren Pkw vom Beschleunigungsstreifen auf die Bundesstraße wechselte, kam es zur Kollision mit einem Scania-Lkw eines 30-Jährigen, der auf der Bundesstraße unterwegs war. Da die Beteiligten zum Unfallhergang und zur genauen Unfallörtlichkeit unterschiedliche Angaben machen, werden Zeugen, insbesondere die beiden Fahrzeuglenker, die ebenfalls auf die Bundesstraße aufgefahren sein sollen, gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711 / 3990-330 zu melden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.