28.02.2018 – Polizeiberichte

Filderstadt: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Zwei Leichtverletzte hat es bei einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag in Plattenhardt gegeben. Kurz vor elf Uhr wollte ein 84-Jähriger mit seinem Ford Fusion von der Hohenheimer Straße nach links in die Uhlbergstraße abbiegen. Hierbei kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Renault Megane eines 52-Jährigen, der auf der Stuttgarter Straße von rechts aus Richtung Stetten herkommend der abknickenden Vorfahrt folgen wollte. Der Unfallverursacher wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Der 52-Jährige benötigte zunächst keine ärztliche Hilfe. Sein 10 Monate alter Sohn blieb bei dem Unfall dank ordnungsgemäßer Sicherung unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt etwa 10 000 Euro.

Plochingen/Wendlingen/Wernau: Mehrere Einbrüche in Kindergärten (Zeugenaufruf)

Insgesamt acht Kindergärten sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, in der Zeit von 16 Uhr bis 7.30 Uhr, ins Visier vermutlich ein und derselben Einbrecher geraten. Betroffen davon waren sowohl der evangelische als auch der katholische Kindergarten in Plochingen. In Wendlingen suchten die Täter Einrichtungen in der Schloßstraße, der Hebelstraße und der Bismarckstraße heim und in Wernau traf es die Kindergärten in der Kirchheimer Straße, der Lindenstraße und der Maria-Theresia-Straße. Zutritt hatten sich die unbekannten Täter über teils mit brachialer Gewalt aufgebrochene Zugangstüren, Fenster und Terrassentüren verschafft. In den Gebäuden konzentrierte sich die Suche nach Beute offenbar ausschließlich auf Bargeld, das die Kriminellen in Büro- und Aufenthaltsräumen vermuteten. Darin wurden Schränke durchwühlt und vereinzelt Schließfächer aufgestemmt. Die Höhe des entwendeten Bargelds ist noch nicht bekannt, dürfte sich aber im unteren dreistelligen Bereich bewegen. Zurück blieben Schäden an den Gebäuden und dem Inventar, die sich im Bereich von über 10.000 Euro bewegen dürften. Spezialisten der Kriminalpolizei rückten zur Spurensicherung an die Tatorte aus. Zeugenhinweise nehmen die jeweils zuständigen Polizeiposten in Plochingen (Tel.: 07153/3070), Wendlingen (07024/920990) und Wernau (07153/97240) entgegen.

Nürtingen: Senior durch flüchtenden Trickdieb leicht verletzt (Zeugenaufruf)

Ein 75-jähriger Mann ist am Mittwochvormittag Opfer eines Trickdiebes geworden. Der Senior war gegen neun Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Eichendorffstraße von dem Unbekannten angesprochen und darum gebeten worden, ihm eine Zwei-Euro-Münze zu wechseln. Der 75-Jährige wollte der Bitte nachkommen und zog seine Geldbörse hervor. Als er nach kurzer Zeit feststellte, dass er kein passendes Wechselgeld hat, klappte er seine Brieftasche wieder zu, bemerkte in diesem Moment aber, dass das Geld aus seinem Scheinfach verschwunden war. Geistesgegenwärtig griff sich das Diebstahlsopfer den Arm des Unbekannten und versuchte ihn festzuhalten. Der Mann konnte sich allerdings losreißen, stieß sein Opfer zu Boden und rannte davon, um nach kurzer Zeit in den Pkw eines Komplizen einzusteigen, der sofort Gas gab und mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Frickenhausen davonbrauste. Bei dem Auto handelte es sich vermutlich um einen grau-silber lackierten BMW. Ein Zeuge versuchte zwar noch, den flüchtigen Wagen zu verfolgen, verlor ihn aber in Frickenhausen aus den Augen. Das 75-jährige Opfer zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach dem flüchtigen Fahrzeug verlief ohne Erfolg. Der Täter wird als 30 bis 35 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter groß und von korpulenter Statur beschrieben. Er hat schwarze, kurze Haare und war zur Tatzeit mit einer dunklen, karierten Jacke und einer blauen Jeans bekleidet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Nürtingen unter der Telefon-Nummer 07022/92240 entgegen.

Kirchheim: Fahrzeuge zerkratzt (Zeugenaufruf)

Mindestens fünf Fahrzeuge sind im Laufe des Montags in der Autobahnunterführung in der Hahnweidstraße zerkratzt worden. In der Zeit von zehn Uhr morgens bis 16 Uhr am Nachmittag waren mehrere Pkw beidseitig der Straße in der Unterführung geparkt. Ein bislang unbekannter Täter zwängte sich zwischen die Autos und die Betonwand und zerkratzte die von der Fahrbahn abgewandte Seite der Wagen. Am Dienstag haben sich die Besitzer bei der Polizei gemeldet. Der Schaden beläuft sich auf zirka 5 000 Euro. Zeugenhinweise werden unter Telefon 07021/501-0 beim Polizeirevier Kirchheim erbeten. (ms)

Neuhausen: 18-jähriger Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle

Ohne Führerschein ist am späten Dienstagabend ein 18-jähriger Autofahrer in der Lettenstraße unterwegs gewesen. Als er gegen 23 Uhr auf Höhe der Kirchstraße eine Polizeistreife wahrgenommen hatte, wendete er seinen Peugeot. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, woraufhin der junge Mann Gas gab. Bei seiner Flucht überfuhr der 18-Jährige mehrere Kreuzungen mit hoher Geschwindigkeit. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es glücklicherweise nicht zu brenzligen Situationen oder Gefährdungen. In der Adenauerstraße gab der Peugeot-Fahrer schließlich auf und stoppte am Fahrbahnrand. Bei der anschließenden Kontrolle des Pkw stellten die Polizisten fest, dass es im Fahrzeug streng nach Marihuana roch. Eine anschließende Überprüfung des 18-Jährigen bestätigte den Verdacht einer Drogenbeeinflussung. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.