28.10.2018 – Polizeiberichte

Aichwald-Krummhardt: Einbruch (Zeugenaufruf)

In den Abendstunden des Samstags, zwischen 17 Uhr und 23 Uhr, ist ein bislang unbekannter Täter in ein Haus in Aichwald-Krummhardt gewaltsam eingedrungen. Er durchsuchte mehrere Räume, entwendete Schmuck von noch unbekanntem Wert und verließ das Haus durch die Terrassentür. Die Spurensicherung wurde von Spezialisten der Kriminalpolizei durchgeführt. Das Polizeirevier Esslingen, Tel. 0711 / 3990-330, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die in der fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Frickenhausen-Linsenhofen: Gefährlicher Unfug (Zeugenaufruf)

Zu einem gefährlichen Vorfall ist es in den Nachtstunden zum Sonntag in Frickenhausen-Linsenhofen gekommen. Gegen 23.20 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass in der Ortsdurchgangsstraße von Linsenhofen ein großer Gegenstand auf der Fahrbahn liegt. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass ein bislang unbekannter Täter einen Standsockel von Behelfsverkehrszeichen auf die Fahrbahn gelegt hatte und bereits drei Fahrzeuge über diesen gefahren waren. Zwei Fahrzeuge trugen Beschädigungen am Rad davon, der Gesamtschaden wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Nürtingen, Tel. 07022 / 9224-0, sucht Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Täter machen können.

Kirchheim: Raub

Schlechte Erfahrungen hat ein 14-Jähriger gemacht, als er am Samstagabend gegen 20.45 Uhr am Bahnhof Kirchheim zwei Männer um eine Zigarette angebettelt hat. Nach dem Aushändigen der Zigarette ging der Jugendliche mit den beiden ihm unbekannten Personen in Richtung Fußgängerunterführung weiter. Diese Gelegeneit ergriff der Mann, der zuvor die Zigarette verschenkt hatte und fragte den Jugendlichen, ob er ihm Scheingeld wechseln könne. Dieser zeigte einen Geldschein vor, der ihm sofort aus der Hand gerissen wurde. Trotz umgehend eingeleiteter Fahndung mit mehreren Streifenbesatzungen konnten die unbekannten Täter entkommen, die Ermittlungen dauern an.

Kirchheim: Zechpreller leistet Widerstand

Am Samstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, hat ein 51-Jähriger aus Kirchheim eine Gaststätte in der Marktstraße verlassen, ohne seine Zeche in Höhe von 16,40 Euro zu bezahlen. Der Wirt alarmierte daraufhin die Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnte der Angetrunkene in der Max-Eyth-Straße angetroffen und einer Personenkontrolle unterzogen werden. Hierbei griff er einen der eingesetzten Polizeibeamten an und verletzte diesen leicht im Gesicht. Da aufgrund seiner Alkoholisierung von knapp zwei Promille zu erwarten war, dass von ihm weitere Störungen ausgehen, wurde er auf richterliche Anordnung in Gewahrsam genommen. Dieser Maßnahme widersetzte er sich, sodass er unter erheblicher Kraftaufwendung fixiert werden musste. Er wurde in die Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Kirchheim verbracht.

Filderstadt-Bonlanden: Hochwertiger BMW entwendet (Zeugenaufruf)

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist in Filderstadt-Bonlanden ein BMW X 5 entwendet worden. Nach den bisher durchgeführten Ermittlungen stellte der Fahrzeugbesitzer seinen blauen BMW X 5, an dem die Kennzeichen S-SN5611 angebracht waren, gegen 01.00 Uhr in der Osterwiesenstraße ab. Als er gegen 10.45 Uhr zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass auf unbekannte Art und Weise die Sicherheitseinrichtungen am BMW überwunden worden waren. Das Fahrzeug hatte einen Zeitwert von 60 000 Euro. Das Polizeirevier Filderstadt, Tel. 0711 / 7091-3, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter und den Verbleib des Fahrzeugs machen können.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.