28.11.2018 – Polizeiberichte

Esslingen: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Ein 22-jähriger Renault Laguna-Fahrer hat am Dienstagabend auf der K 1215, Höhe Sirnauer Brücke, einen Verkehrsunfall mit drei Verletzten verursacht. Der junge Mann war gegen 21.45 Uhr mit seinem Fahrzeug von Esslingen her kommend in Richtung Deizisau unterwegs und begann, nach links in die Straße Sirnauer Brücke abzubiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden VW Polo und kollidierte mit diesem. Der 18 Jahre alte Fahrer des Polo sowie zwei 20 und 25-jährige Mitfahrerinnen im Renault wurden bei dem Unfall leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird auf etwa 7 000 Euro geschätzt, wobei jeweils wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein dürfte. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war die Einmündung teilweise gesperrt. Wegen ausgelaufener Betriebsstoffe waren die Esslinger Feuerwehr und die Straßenmeisterei vor Ort.

Filderstadt: Arbeitsmaterial aus Baustelle gestohlen (Zeugenaufruf)

Zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Mittwoch, sieben Uhr, sind in der Friedensstraße in Bernhausen mehrere Bitumenschweißbahnen entwendet worden. Das Abdeckmaterial befand sich in einer umzäunten Baustelle und war auf drei Paletten gelagert. Das Material wurde offensichtlich, aufgrund des hohen Gewichtes von über 1,5 Tonnen, mit einem Fahrzeug abtransportiert. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 3.000 Euro. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden unter Telefon 0711/7091-3 entgegengenommen.

Hochdorf: Beim Abbiegen nicht aufgepasst

Eine Fahranfängerin hat beim Linksabbiegen am frühen Mittwochmorgen einen Verkehrsunfall verursacht. Die 18-Jährige war mit ihrem Nissan Micra gegen sechs Uhr auf der L 1201 von Hochdorf kommend in Richtung Reichenbach unterwegs. Beim Abbiegen zum Zubringer zur B 10 in Richtung Esslingen übersah sie den entgegenkommenden Renault Clio eines 25 Jahre alten Mannes. Durch den Frontalzusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 12 000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden. Ersten Erkenntnissen nach blieben die beiden Fahrer unverletzt. Zum Unfallzeitpunkt war die Ampel noch nicht in Betrieb.

Leinfelden-Echterdingen: Motorroller-Lenker beim Ausparken übersehen

Leichte Verletzungen hat ein Motorroller-Lenker bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag in Echterdingen erlitten, als ihn eine Autofahrerin beim Ausparken übersehen hat. Die 57-Jährige fuhr kurz nach 13.30 Uhr rückwärts aus einer Grundstückseinfahrt auf die Hirschstraße ein. Hierbei übersah sie den 59 Jahre alten Krad-Fahrer, der durch den Zusammenstoß zu Boden stürzte. Seine Maschine rutschte im Anschluss gegen einen geparkten VW Golf. Der Rettungsdienst brachte den Mann in eine Klinik. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 8 000 Euro geschätzt.

Kohlberg: Von der Fahrbahn abgekommen

Nicht angepasste Geschwindigkeit dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Dienstagabend, gegen 21.15 Uhr, auf der Kreisstraße 1260 zwischen Kohlberg und Grafenberg ereignet hat. Ein 19-Jähriger war mit seinem Fiat Punto in Richtung Grafenberg unterwegs. In einer Rechtskurve kam er ohne Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Leitpfosten. Danach touchierte der Wagen einen Betonvorsprung, weshalb er noch weiter nach rechts abgewiesen wurde und erst in einem Bach zum Stillstand kam. Der 19-Jährige wurde leicht verletzt. Eine sofortige ärztliche Behandlung war nicht erforderlich. Der demolierte Fiat, an dem Schaden in Höhe von rund 5 000 Euro entstanden war, wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. (ak)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.