29.09.18 – Polizeiberichte

Reichenbach: Nach Unfall geflüchtet (Zeugenaufruf)

Am späten Freitagabend ist es auf der B 10 zu einem Verkehrsunfall gekommen, worauf ein Beteiligter vom Unfallort geflüchtet ist. Gegen 22 Uhr war eine 20-jährige Polo-Fahrerin auf der linken Fahrspur in Richtung Göppingen unterwegs. Auf Höhe von Reichenbach fuhr ein Fahrzeug dicht von hinten mit eingeschaltetem Fernlicht auf. Als die Fahrerin auf die rechte Fahrspur wechseln wollte, verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte nach mehreren Lenkbewegungen gegen die linke Leitplanke. Im weiteren Verlauf drehte sich der Pkw mehrfach und kam schließlich auf der Fahrbahn zum Stillstand. Zu einem Kontakt mit dem nachfolgenden Fahrzeug kam es nicht. Der Nachfolgende, vermutlich unterwegs mit einem dunklen Kleintransporter, fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Polo-Fahrerin und eine Beifahrerin wurden leicht verletzt. Am Polo entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 5 000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0711/3990330 beim Polizeirevier Esslingen zu melden.

Ostfildern: Einsatz wegen Rauchgeruch aus Wohnung

Am frühen Samstag ist über Notruf ein Rauchgeruch im Bereich einer Wohnung im Scharnhauser Park mitgeteilt worden, was einen Einsatz der Rettungskräfte auslöste. Nach der Mitteilung um 02.37 Uhr rückte die Feuerwehr Ostfildern mit 25 Mann und 5 Fahrzeugen zu dem Wohnhaus in der Bonhoefferstraße aus. Die Feuerwehr konnte den kleinen Brand in einem Abfalleimer rechtzeitig löschen. Offene Flammen waren bei deren Eintreffen noch nicht zu sehen. Vermutlich war eine Zigarette der Auslöser des Brandes. Es entstand kein Sachschaden.

Filderstadt: 2 Verletzte bei Auffahrunfall

Am Freitagmorgen sind in Harthausen bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen zwei Personen verletzt worden. Eine 55-jährige VW-Fahrerin befuhr um 09.20 Uhr die Harthäuser Hauptstraße in Fahrtrichtung Bonlanden. Am Übergang zur Degerlocher Straße musste sie bei Rotlicht an einer Lichtzeichenanlage verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 27-jährige Skoda-Fahrerin hielt hinter dem VW ebenfalls an. Ein 41-jähriger Dacia-Fahrer bemerkte die stehenden Fahrzeuge zu spät und fuhr auf den Skoda auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda noch auf den VW geschoben. Bei dem Unfall wurden die Skoda-Fahrerin und der Dacia-Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt 10 500 Euro.

Owen: 11-Jähriger Radfahrer von Pkw erfasst

Am Freitagnachmittag ist in Owen ein junger Radfahrer von einem Pkw erfasst und dabei leicht verletzt worden. Um 16.50 Uhr befuhr eine 51-jährige Ford-Fahrerin die Bahnhofstraße aus Richtung Kirchheimer Straße kommend. Dabei hielt sie vermutlich das Rechtsfahrgebot nicht ein. Auf Höhe der Badstraße bog ein 11-jähriger Radfahrer in die Bahnhofstraße ein, ohne die Vorfahrt der Ford-Fahrerin zu beachten. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Radler zunächst auf die Motorhaube prallte und anschließend nach vorne abgeworfen wurde, wo er auf der Fahrbahn zum Liegen kam. Sein Fahrrad verkeilte sich im Bereich des Stoßfängers. Glücklicherweise wurde der 11-Jährige nur leicht verletzt, eine Behandlung in einer Klinik war nicht erforderlich. Es entstand ein Schaden in Höhe von 1 000 Euro.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.