29.09.2017 – Polizeiberichte

Neckartailfingen: In Gaststätte eingebrochen

In eine Gaststätte in der Tübinger Straße von Neckartailfingen ist in der Nacht zum Donnerstag eingebrochen worden. In der Zeit zwischen 23.30 Uhr und 9.30 Uhr drückte der bislang unbekannte Täter ein Fenster der Küche auf. Aus dem Gastraum nahm der Einbrecher ein Tablet-PC, zwei Flaschen Metaxa sowie eine Sonnenbrille mit. Der Polizeiposten Neckartenzlingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leinfelden-Echterdingen: Einbrecher unterwegs

Am Mittwoch ist in der Zeit von 13 Uhr bis 20.30 Uhr in ein Reiheneckhaus im Rhoneweg eingebrochen worden. Der bislang unbekannte Täter gelangte über eine aufgehebelte Terrassentür auf der Gebäuderückseite ins Innere. Beim Durchstöbern der Räumlichkeiten fand der Einbrecher Schmuck in bislang unbekanntem Wert. Der Einbruch wurde erst am Donnerstagvormittag angezeigt. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort.

Wolfschlugen: Mann mit Messer bedroht

Ein Bewohner der Asylantenunterkunft in der Straße Winkelwiesen hat am Donnerstagnachmittag einen Mann mit einem Messer bedroht. Nachdem er von starken Polizeikräften festgenommen werden konnte, musste der unter einem psychischen Ausnahmezustand stehende Mann aus Eritrea in einer Fach-Klinik untergebracht werden. Der 20-Jährige fühlte sich kurz nach 16 Uhr von einem 57-Jährigen, der beim benachbarten Wertstoffhof Grünschnitt ablud, gestört. Er drohte dem Älteren zunächst verbal und beleidigte ihn. Als der 57-Jährige zum Bauhof ging, verfolgte ihn der Heranwachsende und bedrohte ihn mit einem Messer. Bis zum Eintreffen der Polizei auf dem Gelände, hatte sich der Eriträer inzwischen in seinen Wohncontainer zurückgezogen und die Tür verschlossen. Der Aufforderung, diese zu öffnen, folgte er nicht. Sie wurde daraufhin von einem Beamten gewaltsam geöffnet und der junge Mann mit Unterstützung eines Polizeihundes festgenommen. Da er sich erheblich wehrte und sich selber verletzen wollte, musste er in die Klinik gebracht werden.

Neuhausen: Radler bei Kollision mit Pkw schwer verletzt

Ein 16 Jahre alter Radfahrer ist am späten Donnerstagnachmittag an der Kreuzung Schloßstraße/Wilhelmstraße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Ein 27-Jähriger befuhr, kurz vor 18 Uhr, mit seinem Mercedes die Wilhelmstraße von der Bahnhofstraße her kommend und wollte nach rechts in die Schloßstraße Richtung Sportanlagen abbiegen. Im dortigen Einmündungsbereich wartete ein nicht näher bekannter Kastenwagen, der aus Richtung der Sportanlagen kam und nach links auf die Wilhelmstraße einbiegen wollte. Als nun beide gleichzeitig abbogen, fuhr der 16-Jährige mit seinem Mountainbike hinter dem Kastenwagen und von diesem verdeckt auf die Fahrbahn der Schloßstraße ein. Der Jugendliche war entgegen der Fahrtrichtung verbotswidrig auf dem Gehweg der Wilhelmstraße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs und prallte mit seinem Vorderrad gegen die linke Fahrzeugfront. Er wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert und zog sich beim Sturz auf die Straße so schwere Verletzungen zu, dass er vom Rettungsdienst zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Sachschaden entstand in Höhe von rund 4.000 Euro.

Ostfildern-Nellingen: Leicht verletzt bei Auffahrunfall

In der Hindenburgstraße ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Auffahrunfall mit einem leicht verletzten Leichtkraftradfahrer gekommen. Der 17-jährige Lenker einer Yamaha war gegen 16 Uhr auf der Hindenburgstraße unterwegs und bemerkte zu spät, dass eine vor ihm fahrende 28-Jährige mit ihrem Opel Astra an der Kreuzung mit der Rinnenbachstraße verkehrsbedingt anhalten musste. Er fuhr deshalb ins Heck des Pkw und kam zu Fall. Dabei zog er sich kleinere Schürfwunden an Armen und Beinen zu, die eine sofortige ärztliche Behandlung nicht erforderlich machten. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 1.500 Euro.

Aichtal: Beim Abbiegen parkendes Auto mitgerissen

Nur noch Schrottwert hat ein Smart ForFour, nachdem dieser am Donnerstagnachmittag, gegen 17 Uhr, in der Seestraße in Neuenhaus von einem Sattelzug beschädigt worden war. Als der 58-jährige Lenker der Sattelzugmaschine nach links abbiegen wollte, scherte das Heck aus und streifte den ordnungsgemäß geparkten Smart. Durch unglückliche Umstände verhakte sich das Heck des Aufliegers am Holm des Pkw und schleifte diesen mehrere Meter mit. Der Kleinwagen, an dem ein Schaden von mindestens 6.000 Euro entstand, war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.