29.10.2017 – Polizeiberichte

Leinfelden: Schlägerei mit Messer in Asylunterkunft

Heftig gestritten haben zwei Flüchtlinge am Sonntag gegen 01.45 Uhr in einer Asylunterkunft in Echterdingen. Die Auseinandersetzung gipfelte in einem Messerangriff, nachdem ein 30-jähriger Afghane einen Kopfstoß seines 22-jährigen Kontrahenten erhalten hatte. Daraufhin holte der 30-Jährige ein kleineres Küchenmesser und ging auf den 22-jährigen mit ungezielten Bewegungen los. Um Schlimmeres zu verhindern schritt ein 24-jähriger Flüchtling ein und zog sich hierbei leichte Schnittverletzungen zu. Alle drei Beteiligten wurden aufgrund ihrer leichteren Verletzungen mit dem Rettungsdienst in umliegende Kliniken gefahren.

Neckartenzlingen: Alkoholgenuss mit Auswirkungen

Die Auswirkungen seines Alkoholkonsums unterschätzt hat am Samstagabend ein 57-jähriger Fahrer eines Motorrollers der Marke Sanyang. Er fuhr gegen 22.20 Uhr die Sudetenstraße in Richtung Steinachstraße, verlor die Kontrolle über sein Kleinkraftrad und stürzte. Während der Unfallaufnahme wurde Atemalkoholgeruch festgestellt, wonach eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Roller war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit, der entstandene Sachschaden beträgt ca. 150 Euro. Glücklicherweise konnte der Fahrzeugführer nach der medizinischen Versorgung die Klinik wieder verlassen. Zur Reinigung der Fahrbahn wg. ausgelaufener Betriebsstoffe war die Feuerwehr Neckartenzlingen mit zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Esslingen: Täter nach Körperverletzung festgenommen

Zu einer Schlägerei ist es in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 02.20 Uhr in Esslingen, in der Fleischmannstraße gekommen, wonach eine Person Kopfverletzungen erlitten hat. Nach den bisherigen Ermittlungen der Esslinger Polizei wurde ein 19-Jähriger aus Wendlingen von einem zunächst Unbekannten niedergeschlagen, wobei er kurzzeitig sein Bewusstsein verlor. Der flüchtende Täter wurde von zwei Zeugen verfolgt und konnte schließlich von der zwischenzeitlich gerufenen Polizei im Rahmen der Fahndung angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Bei dem Täter handelt es sich um einen 22-Jährigen aus Ebersbach/Fils. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der 19-Jährige wurde zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat aufgenommen.

Kirchheim: Tätliche Auseinandersetzung auf der Straße (Zeugenaufruf)

Am Samstagabend gegen 22.20 Uhr ist es zwischen zwei Personengruppen in Kirchheim/Teck, im Bereich der Henriettenstraße zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Vorausgegangen und Auslöser dürfte ein Vorfall in der Schöllkopfstraße im Bereich einer Tankstelle gewesen sein, bei dem zwei Pkw-Lenker wegen eines Fahrmanövers unterschiedlicher Meinung waren. Schließlich trafen mehrere Personen im Bereich der Henriettenstraße aufeinander, wobei sich eine größere Schlägerei entwickelte. Es erlitten hierbei mehrere Personen leichte Verletzungen. Eine Person wurde aber so schwer verletzt, dass sie in eine Klinik eingeliefert werden musste. Das Polizeirevier Kirchheim, Tel. 07021/ 501-0, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Hinweise über den Tatablauf geben können.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.