30.01.2018 – Polizeiberichte

Esslingen: Einbrecher gestört

Die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Kreuzstraße hat ein unbekannter Einbrecher am Montagabend, kurz nach 17.30 Uhr, ins Visier genommen. Weil ein Fenster gekippt war und sein Klopfen am Fenster zunächst keine Reaktion nach sich zog, hoffte er wohl, leichtes Spiel zu haben. Gerade als er den Fensterflügel entriegeln wollte, machte ihm eine anwesende Bewohnerin aber einen Strich durch die Rechnung. Als die Frau in das fragliche Zimmer kam und laut schrie, flüchtete die dunkel gekleidete Gestalt, die die Kapuze seiner Jacke über den Kopf gezogen hatte, in Richtung Hindenburgstraße. Wer die Person eventuell auf der Flucht beobachtet hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0711/39900 beim Polizeirevier Esslingen zu melden.

Esslingen: Von der Bremse abgerutscht

Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist es am Dienstagmorgen auf der Schorndorfer Straße zwischen Oberhof und Oberesslingen gekommen. Der 66-jährige Unfallverursacher war mit seinem Opel Corsa gegen 7.50 Uhr in Richtung Oberesslingen unterwegs. In einer scharfen Linkskurve wollte der Mann seine Geschwindigkeit verringern. Hierbei rutschte er jedoch laut eigenen Angaben mit dem Fuß von der Bremse auf das daneben liegende Gaspedal. Da die vorausfahrenden Autos verkehrsbedingt abbremsten, musste der 66-Jährige ausweichen, um nicht in die Fahrzeugkolonne zu rasen. Er lenkte nach rechts, streifte entlang der Leitplanke und beschädigte einen Smart und einen Fiat. Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von rund 2 000 Euro. Der Corsa des Verursachers, sowie der beschädigte Smart mussten abgeschleppt werden.

Esslingen: Über Kellertüre eingebrochen (Zeugenaufruf)

Offenbar auf Bargeld hatte es ein Unbekannter abgesehen, der am Dienstagmorgen, zwischen 7.30 Uhr und 11.30 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Hangelstein eingebrochen ist. Durch das Aufwuchten einer Kellertüre verschaffte sich der Einbrecher mit brachialer Gewalt Zutritt zu den Kellerräumen. Von dort aus gelangte er ins Gebäude, in dem er in allen Räumen sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlte. Soweit bislang bekannt ist, erbeutete er einen geringen Bargeldbetrag, mit dem er sich aus dem Staub machte. Zurück ließ er einen Sachschaden an der Kellertüre, der auf etwa 300 Euro geschätzt wird und damit den Wert seine Beute bei weitem übersteigt. Der Polizeiposten Oberesslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711/310576810 um Hinweise.

Nürtingen: Einbruch in Einfamilienhaus (Zeugenaufruf)

Durch die Kellertür haben sich Unbekannte am Montagabend Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Böllatstraße verschafft. Zwischen 17 Uhr und 19.45 Uhr gelangten die Einbrecher so gewaltsam ins Gebäude. Auf der Suche nach Stehlenswertem durchwühlten sie im Erdgeschoss und Obergeschoss sämtliche Schränke. Soweit bislang bekannt ist, erbeuteten sie dabei Schmuck und Bargeld. Spezialisten der Kriminaltechnik kamen vor Ort und sicherten Spuren. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07022/9224-0 um Hinweise.

Kirchheim: Im Acker gelandet – Führerschein weg

Weil er eigenen Angaben zufolge einem Tier ausgewichen ist, hat die Fahrt eines 20-jährigen Ebersbachers am frühen Dienstagmorgen im Acker geendet. Der Heranwachsende war gegen 3.45 Uhr mit seinem Seat auf der K 1265 von Ohmden in Richtung Jesingen unterwegs. In der letzten scharfen Rechtskurve vor Jesingen erkannte er plötzlich ein Tier, das von rechts über die Fahrbahn rannte. Beim Versuch auszuweichen verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und raste in der Rechtskurve geradeaus weiter. Nachdem er eine Richtungstafel überfahren und aus der Verankerung gerissen hatte, schanzte er über einen Graben und fuhr über den parallel verlaufenden Radweg, bevor er seinen Seat im angrenzenden Acker zum Stehen bringen konnte. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten starken Alkoholgeruch bei dem 20-Jährigen fest. Eine entsprechende Überprüfung ergab einen vorläufigen Wert von mehr als 1,3 Promille. Nach der fälligen Blutprobe wurde sein Führerschein einbehalten. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der entstandene Schaden wird auf knapp 4 000 Euro geschätzt. (cw)

Nürtingen: Drei Verletzte bei Auffahrunfall

Ein Auffahrunfall mit drei Leichtverletzten hat sich am Dienstagmorgen auf der Aubrücke ereignet. Kurz vor sieben Uhr bemerkte ein 26-jähriger Chevrolet-Lenker, der sich der Einmündung zur Bundesstraße 313 in Richtung Wendlingen näherte, zu spät, dass eine 18 Jahre alte Seat-Fahrerin vor ihm verkehrsbedingt angehalten hatte. Bei der Kollision zogen sich sowohl die Fahrerin des Seat, als auch deren 17- und 19-jährigen Mitfahrer leichtere Blessuren zu. An den Pkw entstand ein Schaden von zusammen zirka 4 000 Euro. Für den Seat musste ein Abschleppunternehmen an die Unfallstelle ausrücken, der den Wagen allerdings wieder flott bekam, sodass er selbstständig seine Fahrt zur nächsten Werkstatt fortsetzen konnte.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.