30.04.2021 – Polizeiberichte

Kirchheim: Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag in Kirchheim erlitten. Eine 33-Jährige war kurz nach 14 Uhr mit ihrem Fiat Punto auf der Plochinger Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Verkehrsbedingt musste sie zunächst an der Einmündung in die bevorrechtigte Alleenstraße anhalten. Beim Losfahren, um nach rechts abzubiegen, kam es zur Kollision mit einer von links kommenden, 57 Jahre alten Radfahrerin. Diese benutzte den Radweg an der Alleenstraße. Durch die Kollision stürzte die Radlerin zu Boden und verletzte sich schwer. Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort musste sie vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. In die Ermittlungen der Verkehrspolizei Esslingen wurde ein Gutachter eingeschaltet. An den beiden Fahrzeugen war geringer Sachschaden entstanden.

Esslingen: Motorradfahrer bei Wheelie zu Sturz gekommen

Ein sogenanntes Wheelie ist einem jungen Motorradfahrer am Freitagmittag in Esslingen zum Verhängnis geworden. Der 20-Jährige war gegen 12.20 Uhr mit seiner KTM auf der Maillestraße in Richtung Neckarstraße unterwegs. Hierbei fuhr der Biker lediglich auf dem Hinterrad seiner Maschine. Aus bislang ungeklärter Ursache kippte sein Motorrad nach hinten weg und der Fahrer stürzte zu Boden. Im Anschluss rutschte er mitsamt seinem Bike etwa 40 Meter weit über den Asphalt bis zu einer Verkehrsinsel. Hierbei erlitt der Heranwachsende Verletzungen bislang unbekannten Ausmaßes und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. An der KTM war ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstanden.

Nürtingen: Betrunken von der Fahrbahn abgekommen

Ganz erheblich alkoholisiert war ein 20-Jähriger, der am frühen Freitagmorgen auf der K 1230 zwischen den Stadtteilen Raidwangen und Neckarhausen einen Verkehrsunfall verursacht hat. Der Heranwachsende war gegen 2.15 Uhr mit seinem VW Lupo auf der Raidwangener Straße (K 1230) von Raidwangen kommend unterwegs, als er im Kurvenbereich vor dem Ortsbeginn Neckarhausen die Kontrolle über seinen Kleinwagen verlor und nach links von der Fahrbahn abkam. Dabei touchierte er zunächst eine Straßenlaterne, raste durch ein Gebüsch und überfuhr fünf auf dem dahinter angrenzenden Grundstück abgestellte Fahrräder, wobei auch ein dort geparkter Pkw durch verlorene Trümmerteile des Lupo beschädigt wurde. Nachfolgend knallte der Wagen gegen ein Treppengeländer, wo er völlig demoliert zum Stehen kam. Eine Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit des 20-Jährigen, der bei dem Unfall nach derzeitigen Erkenntnissen leicht verletzt wurde, ergab einen vorläufigen Alkoholwert von mehr als 1,6 Promille. Er wurde nachfolgend zur Untersuchung und Behandlung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, wobei auch eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der nicht mehr fahrbereite VW wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Esslingen: Defekter Haartrockner

Starke Rauchentwicklung und der Alarm eines Rauchmelders aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus haben am Donnerstagmittag in der Eugen-Bolz-Straße zum Einsatz der Rettungskräfte geführt. Die Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 22 Feuerwehrleuten im Einsatz war, konnte schnell Entwarnung geben. Wie sich herausstellte, war es dort aufgrund eines technischen Defektes an einem Haartrockner zu der Rauchentwicklung und der nachfolgenden Alarmauslösung gekommen. Verletzt wurde niemand. Außer dem zerstörten Haartrockner waren auch keine Sachschäden zu beklagen. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.