31.05.2019 – Polizeiberichte

Denkendorf: Fahrzeugbrand

Ein technischer Defekt hat am Freitagvormittag zum Brand eines Fahrzeugs auf der L 1204 zwischen Denkendorf und Neuhausen geführt. Ein 44-Jähriger war gegen 11.20 Uhr mit seinem Citroen Jumper auf der Landesstraße von Denkendorf in Richtung Neuhausen unterwegs, als er plötzlich Rauch aus dem Motorraum bemerkte. Er hielt auf einem Feldweg in Höhe des Erlachsee an und alarmierte die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 15 Feuerwehrleuten rasch vor Ort war, konnte die Flammen schnell löschen. Allerdings brannte der Motorraum des Autos vollständig aus, sodass an dem Fahrzeug wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Esslingen: In Kirche und dazugehörigem Gemeindehaus eingebrochen

In die Osterfeldkirche und das dazugehörige Gemeindehaus in Berkheim ist über Christi Himmelfahrt eingebrochen worden. In der Zeit zwischen Mittwochabend, 21.15 Uhr, und Freitagmittag, zwölf Uhr, stiegen mehrere bislang unbekannte Täter über ein Vordach auf das Flachdach des Gebäudes. Von dort aus brachen sie eine Glaskuppel auf und konnten durch diese ins Foyer der Kirche eindringen. Vom Foyer des Gotteshauses aus wurde die Zugangstür zum Gemeindehaus gewaltsam geöffnet. Im Gemeindehaus brachen die Unbekannten die Tür zum Jugendtreff auf. Aus diesem wurden ersten Erkenntnissen nach drei Spielekonsolen sowie acht Controller entwendet. Weiterhin fehlen aus einem Lagerraum eine Digital- und eine Spiegelreflexkamera. Nach jetzigem Kenntnisstand dürfte aus der Kirche nichts entwendet worden sein. Der Wert des Diebesguts beträgt rund 1.000 Euro. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf 2 000 Euro belaufen. Der Polizeiposten Oberesslingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Filderstadt-Harthausen: Matratze in Brand geraten

Ein technischer Defekt an einen Handy-Ladekabel dürfte den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für den Brand einer Matratze in einem Einfamilienhaus am Donnerstagnachmittag in der Reuchlinstaße gewesen sein. Gegen 17.15 Uhr wurden die Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei alarmiert, nachdem es im Kinderzimmer zu einem Brand gekommen war. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und elf Feuerwehrleuten rasch vor Ort war, hatte der Wohnungsinhaber das Feuer bereits gelöscht. Dabei wurde er leicht verletzt und anschließend vom Rettungsdienst zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenaus gebracht. Abgesehen von der Matratze entstand kein nennenswerter Sachschaden.

Wolfschlugen: Streitigkeiten

Noch unklar sind die Hintergründe und der Ablauf einer Auseinandersetzung zwischen mehreren, teils deutlich alkoholisierten Jugendlichen und Heranwachsenden im Bereich der Zigeunereiche in der Verlängerung der Waldhäuser Straße. Den bisherigen Ermittlungen zufolge war es dort zum Streit zwischen den beiden aus vier und zehn Personen bestehenden Gruppen gekommen. Die zunächst verbal geführte Auseinandersetzung mündete schnell in eine handfeste Keilerei, bei der auch mit einem Messer gedroht worden sein soll. Ein 17-Jähriger und ein 19-Jähriger mussten im Anschluss vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden, um ihre Blessuren versorgen zu lassen. Das Polizeirevier Nürtingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leinfelden-Echterdingen: In Bürogebäude eingebrochen

In ein Bürogebäude in der Straße Schafrain ist ein Unbekannter zwischen Mittwoch, 17 Uhr, und Donnerstag, 20 Uhr, eingebrochen. Nachdem sich der Einbrecher durch das Aufhebeln eines Fensters Zutritt zu den Geschäftsräumen verschafft hatte, durchwühlte er in den Büros mehrere Schränke und Schreibtische. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen ermittelt. (cw)

Leinfelden-Echterdingen: Einbruch in Praxisräume

In der Nacht zum Donnerstag ist in der Zeit von 20.15 Uhr bis 8.30 Uhr in die Praxisräume einer Physiotherapie in der Echterdinger Christophstraße eingebrochen worden. Zum Einsteigen brachen die bislang unbekannten Täter ein Fenster auf. Im Inneren wurden eine Tür, mehrere Aktencontainer sowie ein Schrank gewaltsam geöffnet. Ersten Erkenntnissen nach nahmen die Täter Bargeld in bislang unbekannter Höhe mit. Der angerichtete Sachsachaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Großbettlingen: In Vereinsheim eingebrochen

In das Tennisheim in der Scheidwasenstraße ist in der Zeit von Mittwoch, kurz nach Mitternacht, bis Donnerstag, 10.30 Uhr, eingebrochen worden. Über eine aufgebrochene Tür gelangte der bislang unbekannte Täter ins Innere, wo er eine weitere Tür gewaltsam öffnete. Ersten Erkenntnissen nach erbeutete der Einbrecher vier gebrauchte, gelbe Tennisbälle. Weiterhin öffnete er ein Sparschwein, in dem sich ein wenig Münzgeld befand. Der angerichtete Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro übersteigt den Wert des Diebesguts um ein Vielfaches.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.