31.12.2018 – Polizeiberichte

Esslingen / Deizisau: Brandstiftungen an Holzstapeln
Am Montag gegen 02.20 Uhr ist von einem bisher unbekannten Täter ein Holzstapel im Gewann Gesöd in etwa auf Höhe des Sportplatzes angezündet worden. Der Stapel brannte komplett nieder, die verständigte Feuerwehr Deizisau konnte jedoch ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Bäume verhindern. Nur wenig später ging ein weiterer Holzstapel im gleichen Gewann oberhalb der Kirchstraße in Flammen auf, der ebenfalls von der Feuerwehr gelöscht werden musste. Gegen 03.00 Uhr wurde ein weiterer Brand eines Holzstapels in Esslingen im Bereich der Weinberge zwischen Mettingen und der Neckarhalde gemeldet. Hier war die Feuerwehr Esslingen mit einem Löschzug im Einsatz. Diese musste zusätzlich auch noch einen neben dem Holzstapel stehenden Baum fällen, welcher ebenfalls bereits Feuer gefangen hatte. Das Polizeirevier Esslingen hat in allen Fällen Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Ob ein Zusammenhang zwischen den Bränden in Deizisau und dem Brand in Esslingen besteht ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Esslingen: Zwei Verletzte nach Auffahrunfall
Aus Unachtsamkeit ist es am Sonntag um 22.50 Uhr auf der Vogelsangbrücke zu einem Auffahrunfall gekommen. Der 48 jährige Fahrer eines Pkw Ford Fiesta fuhr von der Neckarstraße kommend auf die Brücke und in der Folge auf den vor ihm fahrenden Pkw Smart auf. Die 29 jährige Fahrerin des Smart sowie ihre 23 jährige Beifahrerin wurden hierbei leicht verletzt. Es entstand Schaden in Höhe von 6 500 Euro.

Nürtingen: Mann nach Streitigkeit verhaftet
Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen den 30 Jahre alten Portugieser, der am Sonntagmorgen in Nürtingen in der Johannesstraße einem anderen 31-jährigen Griechen im Streit mit einem scharfkantigen Gegenstand verletzt hat. Der Mann befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.
Beide Männer waren am frühen Sonntagmorgen auf Grund der Beziehung zu einer Frau in Streit geraten. Wie bereits berichtet, war der Streit derart eskaliert, dass der 30-jährige dem Kontrahenten mit einem scharfkantigem Gegenstand in den Unterbauch gestochen hatte. Das Opfer wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht und dort operiert. Zwischenzeitlich besteht keine Lebensgefahr mehr.
Der Beschuldigte, der sich zunächst vom Tatort entfernt hatte, konnte im Verlauf der Ermittlungen vorläufig festgenommen werden. Er wurde am Montagmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehlt und setzt ihn in Vollzug. Der 30-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Filderstadt: Straßenverkehrsgefährdung (Zeugenaufruf)
Zu mehreren Straßenverkehrsgefährdungen ist es am Sonntag gegen 13.00 Uhr in Bonlanden durch die 74 jährige Fahrerin eines roten VW Up gekommen. Zunächst soll sie auf der Bonländer Hauptstraße auf Höhe einer Tankstelle auf die Gegenfahrspur gekommen sein, sodass der bislang unbekannte entgegenkommende Fahrer eines dunklen Pkw BMW 5, älteres Baujahr, abbremsen musste. Im weiteren Verlauf soll die 74 Jährige die Fabrikstraße ebenfalls auf der Gegenspur befahren haben. Im Anschluss bog sie in die Rainäckerstraße ab, wobei sie ein dort geparktes Fahrzeug fast streifte. Die Fahrt führte anschließend weiter über die Hohe Straße, Bonländer Hauptstraße, Plattenhardter Straße bis in die Schulstraße, wo sie beim Einparken gegen die Mauer einer Grundstückseinfahrt stieß. Das Polizeirevier bittet Zeugen und möglicherweise Geschädigte, sich unter Telefon 0711/70913 zu melden. Insbesondere der Fahrer des dunklen BMW 5 wird gebeten, sich zu melden.

Filderstadt: Einbruch in Wohnhaus
In der Zeit zwischen Samstag, 15.00 Uhr und Sonntag, 20.00 Uhr ist ein Wohnhaus in der Bonländer Ringstraße von bisher unbekannten Einbrechern heimgesucht worden. Die Täter hebelten ein Fenster im Erdgeschoß auf und gelangten so in das Haus. Sie entwendeten Schmuck im Wert von etwa 500 Euro.

Dettingen: In Gaststätte eingebrochen
Am Sonntag zwischen 04.00 Uhr und 05.00 Uhr ist in eine Gaststätte in der Teckstraße eingebrochen worden. Nach gewaltsamem Aufhebeln einer Terrassentür gelangten die Täter in die Räumlichkeiten, welche im Anschluss offensichtlich nach Bargeld durchsucht wurden. Zur Höhe des Diebesguten können noch keine Angaben gemacht werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.