31.12.2019 – Polizeiberichte

Esslingen (ES): Widerstand geleistet 

Zu Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte ist es am Montagnachmittag in der Berliner Straße gekommen. Gegen 15.00 Uhr wurde die Polizei wegen Streitigkeiten in die Räumlichkeiten eines Paketdienstes gerufen, da es zwischen einem 44-jährigen Kunden und einer Angestellten zu Unstimmigkeiten wegen einer Paketbeförderung gekommen war. Hierbei wurde die Angestellte mehrfach beleidigt und der Vorfall von dem Mann mittels Kamera gefilmt. Im Verlauf der Anzeigenaufnahme sollte der aggressive Kunde, der ein Klappmesser sowie Pfefferspray mit sich führte, durchsucht werden. Da er äußerte, sich nicht durchsuchen zu lassen, wurde die Durchführung der Maßnahme unter Zwang angedroht. Auch hiervon ließ er sich nicht beeindrucken, weshalb er zu Boden gebracht und fixiert wurde, sodass die Durchsuchung gefahrlos durchgeführt werden konnte. Da Anhaltspunkte für eine psychische Erkrankung vorlagen, wurde der 44-Jährige in einer Fachklinik vorgestellt. Während der Fahrt dorthin äußerte er gegenüber den eingesetzten Beamten eine Vielzahl von Beleidigungen. 

Filderstadt (ES): Wunderkerze entzündet Baum 

Beim Spielen mit einer Wunderkerze hat ein 11-jähriger Junge am Montagnachmittag in einem Plattenhardter Wohngebiet einen Baum entzündet. Der Junge spielte mit einem Freund gegen 15.00 Uhr vor dem Haus, als sie aus Versehen mit einer Wunderkerze einen Baum in Brand setzten, der letztlich von der Feuerwehr, die mit einem Fahrzeug und neun Einsatzkräften vor Ort kam, abgelöscht werden musste. Es entstand geringer Sachschaden. Verletzt wurde niemand. 

Leinfelden-Echterdingen (ES): Betrunken Auto gefahren 

Erheblich betrunken ist ein 28-jähriger Autofahrer am Dienstagmorgen um 01.50 Uhr in der Leinfelder Straße in Leinfelden-Echterdingen gestoppt worden. Der Fahrzeugführer wurde aufgrund seiner auffälligen Fahrweise einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben. 

Wendlingen/B313 (ES): Aufgrund Glatteis in die Leitplanken 

Am Silvestermorgen ist ein älterer Mercedes-Benz aufgrund lokalem Glatteis in die Leitplanken gekracht. Gegen 08.30 Uhr fuhr ein 49-Jähriger auf der Bundesstraße 313 von Wernau Richtung Wendlingen und geriet kurz nach der Ausfahrt Köngen-Süd aufgrund von Glatteis in die Mittelleitplanke. Am nicht mehr fahrbereiten Pkw, sowie an der Leitplanke entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Von den zwei Fahrspuren der B313 Richtung Nürtingen musste während der Unfallaufnahme für ungefähr eine Stunde ein Fahrstreifen gesperrt werden. Es kam nur zu geringen Verkehrsbehinderungen. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.