16.05.2021 – Gebäudebrand im SOS-Kinderdorf

Schorndorf (pol) – Nachtragsmeldung zu Brand im SOS-Kinderdorf

Am Sonntagnachmittag kam es im SOS-Kinderdorf in Oberberken zum Vollbrand des dortigen Kindergartens. Nach derzeitigem Kenntnisstand dürfte der entstandene Sachschaden im siebenstelligen Bereich liegen. Bei den ersten Ermittlungen am Brandort ergaben sich Hinweise auf Brandstiftung. Der Tatverdacht richtet sich derzeit gegen ein Kind und einen Jugendlichen. Die Kriminalpolizei in Waiblingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Ermittlungen dauern an.

Schorndorf-Oberberken (pol) – Kurz nach 17:30 Uhr gingen am Sonntag die ersten Meldungen über einen Gebäudebrand in Oberberken ein. Der Kindergarten des SOS-Kinderdorfes stand im Vollbrand. Das Gebäude ist vermutlich nicht mehr zu retten – der Schaden dürfte sich im Bereich von mehreren hunderttausend Euro bewegen – verletzt wurde niemand. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Schorndorf konnte verhindert werden, dass der Brand auf angrenzende Gebäude des SOS-Kinderdorfes übergriff. Die Feuerwehr Schorndorf war mit 12 Fahrzeugen und 67 Mann im Einsatz. Zur Unterstützung waren und sind derzeit immer noch weitere Rettungskräfte des DRK und THW vor Ort. Zur Brandursache kann derzeit Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort übernommen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.