29.12.2020 – Gebäudebrand

Murrhardt-Kirchenkirnberg (pol) – Zwei Bewohner wurden bei einem Wohnhausbrand in der Nacht zum Dienstag leicht verletzt. Gegen 3.45 Uhr wurden das Ehepaar aus dem Schlaf gerissen und sind dann auf das Feuer aufmerksam geworden. Sie konnten sich anschließend selbst aus dem Gebäude retten und die Rettungsdienste alarmieren. Weitere Personen befanden sich nicht in dem Einfamilienhaus. Die beiden Verletzten wurden medizinisch versorgt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus verbracht. Das einstöckige Fachwerkhaus brannte im Innern völlig aus, ehe es gelöscht war. Der entstandene Sachschaden könnte sich auf bis zu 500.000 Euro belaufen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur noch unbekannten Brandursache aufgenommen. Die Feuerwehren aus Kirchenkirnberg und Murrhardt sind mit 50 Einsatzkräften und 8 Fahrzeugen im Einsatz. Deren Einsatzmaßnahmen dauern derzeit noch an, weshalb auch die Fahrbahn blockiert ist (Stand 7.30 Uhr). Eine Umleitungsstrecke ist eingerichtet. Neben dem Rettungsdienst war zudem auch der Malteser Hilfsdienst vor Ort im Einsatz.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.